Cookie-Einstellungen
NBA

NBA Playoff Preview - Phoenix Suns vs. Denver Nuggets: Ist ein Big Man genug für Nikola Jokic?

Das Matchup zwischen Deandre Ayton und Nikola Jokic ist der Schlüssel der Serie.

Erstmals seit 32 Jahren treffen die Phoenix Suns mal wieder auf die Denver Nuggets in den Playoffs. Die Duelle in der Regular Season waren alle knapp, nun haben sich die Vorzeichen aber geändert. Kegeln die Suns nach LeBron James mit Nikola Jokic auch den wahrscheinlichen MVP aus der Postseason?

Hier gibt es den Überblick zu allen Serien.

Phoenix Suns vs. Denver Nuggets: Die Ausgangslage

Geht es rein nach den Resultaten der Regular Season, erwartet uns eine enge und hochklassige Serie. Alle drei Partien wurden erst in der Schlussphase entschieden, zweimal brauchte es eine Verlängerung, Denver gewann zwei der drei Partien. Die Parameter haben sich aber geändert, nur wenig lässt sich aus diesen drei Spielen, die alle im Januar stattfanden, herauslesen.

Jamal Murray fehlte damals noch nicht mit einem Kreuzbandriss, Aaron Gordon dümpelte noch in Orlando herum und Austin Rivers war als Guard für die New York Knicks im Einsatz. Nun sind die Karten neu gemischt, die Suns gehen als Favorit in diese Serie. Es ist nur folgerichtig, schließlich kegelten Devin Booker und Co. mit den Los Angeles Lakers den amtierenden Champion raus und bescherten LeBron James eine unerwartet lange Offseason.

Phoenix ist nicht nur ein 2-Seed im Westen, sie spielen auch wie einer. Deandre Ayton verdiente sich gegen Anthony Davis seine Sporen, Rollenspieler wie Mikal Bridges oder Cameron Johnson bewiesen, dass sie auch auf der großen Playoff-Bühne performen können.

Und Booker? Der unterstrich nicht zuletzt mit 47 Punkten in einem Closeout-Game, dass er einer der besten Guards und Scorer der Liga ist. Fragezeichen stehen lediglich hinter Chris Paul, der sich mit Schulterproblemen durch die Serie schleppte. Die drei Tage Pause sollten dem 36-Jährigen gut tun, vor Spiel 1 tauchte er nicht auf dem Injury Report auf.

Suns vs. Nuggets: Die Serie im Überblick

SpielDatumUhrzeitHeimAuswärts
18. Juni4 UhrSunsNuggets
210. Juni3.30 UhrSunsNuggets
312. Juni4 UhrNuggetsSuns
414. Juni2 UhrNuggetsSuns
5*16. JunitbaSunsNuggets
6*18. JunitbaNuggetsSuns
7*20. JunitbaSunsNuggets

Mit Paul kann Phoenix aus dem Vollen schöpfen, das können die Nuggets nicht. Mit Murray (Kreuzbandriss), P.J. Dozier (Adduktoren) und Will Barton (Oberschenkel) fehlten Denver in der Serie gegen Portland gleich drei Guards, bei Barton besteht die Hoffnung, dass er in den kommenden Tagen wieder einsatzbereit ist. Dozier könnte ebenso bei einer längeren Serie zurückkehren.

Die Guard-Rotation bleibt so eine Baustelle. Facundo Campazzo machte als neuer Spielmacher das Beste aus der Situation, an seiner Seite traf Rivers, der zum Ende der Spielzeit mit einem Zehntagesvertrag zum Team stieß, mehrere wichtige Dreier in der Crunchtime. Die "Next-man-Up"-Mentalität ist in der Mile High City keine Floskel.

Natürlich hilft es dabei, an der Seite von Nikola Jokic zu spielen. Der Serbe macht jeden Spieler um sich herum besser, sei es durch seine Pässe oder die enorme Gravitation, die er durch seine viele Fähigkeiten besitzt. Immer wenn die Nuggets ihn gegen Portland brauchten, war Jokic zur Stelle und stand dem famosen Damian Lillard auf der Gegenseite in nichts nach. Nun wartet die nächste Herkulesaufgabe.

Phoenix Suns vs. Denver Nuggets: Zahlen und Fakten

StatSunsNuggets
Bilanz Regular Season51-2147-25
Offensiv-Rating (Platz)116,3 (7)116,3 (6)
Defensiv-Rating (Platz)110,4 (6)111,5 (11)
Net-Rating (Platz)+5,9 (3)+4,8 (6)
Direkter Vergleich1-22-1

NBA Playoffs 2021: So gewinnen die Suns die Serie

Der Ansatz der Blazers, Jokic zum Scorer zu machen, war nicht schlecht, es fehlte ihnen nur das Personal dafür. Ayton ist im Post ein besserer Verteidiger als Jusuf Nurkic, der gefühlt die komplette Serie über Foulprobleme hatte. Das wird auch für Phoenix der Schlüssel sein.

Ayton darf unter keinen Umständen zu viel foulen, da Frank Kaminsky und Dario Saric mit Gewissheit keine Sonne gegen den MVP-Kandidaten sehen werden. Womöglich wird Ayton die meiste Zeit Eins-gegen-Eins gegen Jokic spielen, Double Teams bestraft der Nuggets-Star zu gut, das hat die vergangene Postseason eindrucksvoll gezeigt.

Gelegentlich sollten die Suns es aber probieren. Mit verschiedenen Strategien kann Jokic aus dem Rhythmus gebracht werden. Phoenix hat Verteidiger mit langen Armen, die auch schnell rotieren können. Wenn die Lakers-Serie eines bewiesen hat, dann, dass Phoenix in der Defense unglaublich stabil ist und jedes Rädchen in das andere greift.

Offensiv ist die Sachlage dagegen recht klar, Booker wird wieder viel kreieren müssen. Denver ist für seine hohe Pick'n'Roll-Defense bekannt, es braucht also schnelle Entscheidungen. Die könnte vor allem Paul treffen, der mit seinen Schulterproblemen so etwas wie die Wildcard dieser Serie ist.

Der Kader der Phoenix Suns

Point GuardShooting GuardSmall ForwardPower ForwardCenter
Chris PaulDevin BookerMikal BridgesJae CrowderDeandre Ayton
Cameron PayneE'Twaun MooreTorrey CraigCameron JohnsonDario Saric
Jevon CarterLangston GallowayAbdel NaderJalen SmithFrank Kaminsky
Ty-Shon Alexander Tariq Owens


NBA Playoffs 2021: So gewinnen die Nuggets die Serie

Nach Damian Lillard und C.J. McCollum warten nun zwei weitere starke Guards auf die Nuggets. Wie schon gegen Lillard wird Denver vermutlich auch gegen Booker keine brauchbare Antwort haben, vor allem aus der Mitteldistanz. Eine Strategie ist es, mit genau diesen Versuchen zu leben und dafür die Dreierlinie zu bewachen und wenig in der Zone zuzulassen.

Die Suns sind kein Team, welches großen Druck auf den Ring ausübt, das kommt Denver durchaus entgegen. Gleiches gilt wie oben angesprochen für die Tatsache, dass Phoenix nur einen echten Center hat. Sollten die Suns nun Jokic doch doppeln, wird vieles von den Rollenspielern abhängen.

Können Rivers, Campazzo, Gordon oder später Barton konstant Würfe treffen? Diese Frage stellt sich nun die dritte Postseason in Folge, gegen die Blazers konnte die Frage bejaht werden. Niemand sollte aber davon ausgehen, dass Rivers weiterhin über 45 Prozent von Downtown trifft.

Bei Michael Porter Jr. verhält sich das anders. Die Blazers hatten kein passendes Matchup für den Youngster, nun bekommt er es mit Crowder und Bridges zu tun, die ihn zumindest härter arbeiten lassen dürften. Damit Denver genug scort, wird MPJ weiter effiziente 20 Zähler pro Partie beisteuern müssen.

Der Kader der Denver Nuggets

Point GuardShooting GuardSmall ForwardPower ForwardCenter
Facundo CampazzoAustin RiversMichael Porter Jr.Aaron GordonNikola Jokic
Monte MorrisShaquille HarrisonVlatko CancarPaul MillsapJaMychal Green
(Jamal Murray)Markus Howard(Will Barton)Zeke NnajiJaVale McGee
(P.J. Dozier)

Suns vs. Nuggets: Wer gewinnt die Serie?

Auf dem Papier sprechen sehr viele Dinge für Phoenix, die bei normalem Verlauf reichlich scoren sollten. Im Gegensatz zu Portland sind sie aber kein echtes Dreier-Team, was den Nuggets entgegenkommen könnte. In einer "Make-or-Miss"-Liga wird häufig die Tagesform entscheiden.

Können Booker und Paul konstant aus der Mitteldistanz treffen? Dieser Wurf wird immer da sein. Können die Nuggets ihre Dreier treffen? Das ist die andere große Unbekannte. Bekannt ist dagegen, dass Jokic in Korbnähe dominieren kann und wird. Er ist der beste Spieler dieser Serie, das könnte am Ende den Ausschlag geben. Prognose: Nuggets in 7.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung