Cookie-Einstellungen
NBA

NBA: Washington Wizards können sich wohl Trades von Moritz Wagner und Isaac Bonga vorstellen

Von SPOX
Moritz Wagner und Isaac Bonga werden im Sommer Free Agents.

Die Washington Wizards haben sich zuletzt erholt und sind weiter im Playoff-Rennen. Der Umschwung gelang unter anderem mit Moritz Wagner als neuem Starter auf Center. Dennoch könnte der Berliner, wie auch sein Nationalmannschaftskollege Isaac Bonga, zur Deadline zu haben sein.

Das berichten Fred Katz und David Aldridge von The Athletic. Nach ihren Informationen gibt es bei den Wizards vier Kandidaten, die zur Deadline verfügbar sein werden: Troy Brown Jr. Jerome Robinson und eben die beiden Deutschen Wagner sowie Bonga.

Ob einer der vier großes Interesse bei anderen Teams wecken wird, ist aber unklar. "Es gibt keinen echten Markt für einen der vier Spieler", wird ein anonymer General Manager in dem Artikel zitiert. Am wahrscheinlichsten sei demnach ein Deal von Brown, welchen Washington 2018 mit dem 15. Pick im Draft auswählte.

Wagner wird dagegen im Sommer Free Agent, nachdem die Wizards vor der Saison nicht die Team-Option für das vierte Vertragsjahr des Berliners zogen. Der Big Man war zunächst außen vor, startete dann aber in 13 Partien, in denen er in gut 16 Minuten 8,2 Punkte und 2,8 Rebounds im Schnitt auflegte. In den vergangenen beiden Partien spielte Wagner dagegen gar nicht mehr, Coach Scott Brooks begründete dies damit, dass die Mannschaft eine Veränderung brauchen würde.

Einen ähnlich schweren Stand hat im Moment Isaac Bonga, der nach der Saison Restricted Free Agent wird. Der 21-Jährige kassierte auch einige DNPs, sieht aber inzwischen wieder etwas mehr Minuten. Über die Saison verbucht der Ex-Frankfurter aber auch nur 2,1 Punkte und 2,0 Rebounds bei Quoten von 36,7 Prozent aus dem Feld und 35,5 Prozent von der Dreierlinie.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung