Cookie-Einstellungen
NBA

NBA: Andre Drummond und Cleveland Cavaliers einigen sich auf Buyout - Mindestens fünf Teams am Center dran

Von SPOX

Andre Drummond und die Cleveland Cavaliers gehen getrennte Wege. Die Franchise und der Center einigten sich auf einen Buyout. Der Fünfer wird nun Free Agent und wird von gleich mehreren Teams umgarnt.

Den Buyout gaben die Cavs mittlerweile offiziell bekannt. "Ich möchte Andre für seinen Beitrag für das Team auf und neben dem Feld danken", wird Cavs-GM Coby Altman in einem Statement zitiert. "Wir haben großen Respekt vor Andre als Mensch und Spieler hier in Cleveland und wir freuen uns, dasss wir eine Lösung gefunden haben, die im Interesse beider Parteien ist. Wir wünschen ihm und seiner Familie nur das Beste."

Drummond kam als zweimaliger All-Star im Februar 2020 nach Cleveland, spielte aber spätestens seit dem Trade für Jarrett Allen in den Zukunftsplänen der Cavs keine Rolle mehr. In dieser Spielzeit legte der Center in 25 Partien 17,5 Punkte und 13,5 Rebounds im Schnitt auf, bevor die Cavs entschieden, Drummond nicht mehr einzusetzen.

Der 27-Jährige blieb trotz der schwierigen Situation bei der Mannschaft und half den Youngstern. Mit seinem Vertrag über 28,7 Millionen Dollar gelang es den Cavs jedoch nicht, einen Trade für den Center zu finden.

Laut Chris Haynes von Yahoo Sports gibt es nun jede Menge Interessenten an Drummond, darunter die New York Knicks, Los Angeles Lakers, L.A. Clippers, Boston Celtics und Charlotte Hornets.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung