Cookie-Einstellungen
NBA

NBA: Milwaukee Bucks rutschen in die Krise: "Es ist frustrierend"

Von SPOX
Giannis Antetokounmpo hat mit den Bucks vier Spiele in Folge verloren.

Die Milwaukee Bucks haben gegen die Toronto Raptors die vierte Niederlage in Serie einstecken müssen. Giannis Antetokounmpo will das nicht überbewerten, gibt aber zu, dass das Team noch weiter von der Normalform entfernt ist.

"Ich habe das Gefühl, dass jeder in Panik verfällt, aber das sollte nicht der Fall sein", sagte Giannis Antetokounmpo, der 34 Punkte, 10 Rebounds, 8 Assists und 5 Steals auflegte, nach dem Spiel. "Wir sollten uns weiter verbessern, guten Basketball spielen, uns unsere Fehler anschauen und dann auf dem Feld alles geben", forderte der Grieche weiter.

Ein Problem der Bucks bleibt das vierte Viertel bzw. die Crunchtime. Gegen Toronto verlor Milwaukee die letzten fünf Minuten des Spiels mit 12:4 und setzte damit einen beunruhigenden Trend fort. Nur 22 Prozent aller engen Spiele (wenn die Differenz in den letzten fünf Minuten nur fünf Punkte beträgt) gewinnt das Team von Coach Mike Budenholzer, nur die Detroit Pistons (20 Prozent) sind schlecht.

Außerdem warten die Bucks weiter auf einen Sieg, wenn sie nach dem dritten Viertel im Rückstand sind, neunmal war dies bislang der Fall. "Ja, wir haben vier Spiele verloren, aber das sind nicht die Playoffs", versuchte Antetokounmpo zu beruhigen. "Klar ist es frustrierend, wir wollen Spiele wie diese gewinnen, aber man kann solche Sachen nicht planen."

An allen Ecken und Enden wurde insbesondere Jrue Holiday vermisst, der nach einer Corona-Infektion das fünfte Spiel in Serie verpasste. "Das darf keine Entschuldigung sein und so etwas mache ich nicht. Jrue ist dennoch ein wichtiger Teil unseres Teams und wir brauchen ihn." Wann der Guard zurückkehren wird, ist noch unklar.

Auf die Bucks warten nun noch fünf Heimspiele in Serie, unter anderem auch ein Rematch gegen Toronto in der Nacht auf Freitag. "Keiner ist mit den Resultaten zufrieden", gab auch Coach Budenholzer an. "Wir müssen uns das jetzt anschauen und gucken, wie wir besser werden können."

Werbung
Werbung