Cookie-Einstellungen
NBA

NBA - LeBron James liebäugelte 2011 mit der NFL: Hätte es in den Kader geschafft

Von SPOX
LeBron James hätte 2011 für die Dallas Cowboys spielen können.

LeBron James liebäugelte während des Lockouts 2011 tatsächlich mit einem Wechsel in die NFL, wie der Superstar der Los Angeles Lakers nun noch einmal bestätigte. Dass es nicht geschah, lag laut dem King an ihm selbst.

"Ich hätte es in die NFL geschafft", sagte James zu Bill Oram von The Athletic, als er über seine Ambitionen von 2011 sprach, als er über einen Wechsel in die NFL nachdachte. "Ich hätte ein Probetraining machen müssen, aber das hätte ich geschafft", ist sich LeBron sicher.

2011 gab es in der NBA einen Lockdown, sodass sich James ernsthaft mit dem Thema NFL beschäftigte. Der Besitzer der Dallas Cowboys, Jerry Jones, bot ihm die Gelegenheit an, für sein Team zu spielen und auch der Coach der Seattle Seahawks, Pete Carroll, schickte LeBron eine Einladung mit einem eigens angefertigtem Jersey.

"Es wäre kein Problem für mich gewesen, mich zu empfehlen", versicherte James. "Ich hätte es für die Cowboys oder die Seahawks versuchen können oder ich wäre einfach zurück nach Cleveland gegangen. Ich hätte es aber ins Team geschafft. Ich weiß, zu was ich auf dem Football-Feld fähig bin, besonders in diesem Alter."

James war damals 26 Jahre alt und hatte im Sommer mit den Miami Heat überraschend in den Finals gegen die Dallas Mavericks um Dirk Nowitzki verloren. Im Anschluss hatte James mit einem Engagement in der NFL geliebäugelt und übte in der Offseason sogar seine Routine und trainierte Laufwege für ein mögliches NFL-Engagement. Zuletzt hatte James in der High School Football gespielt, entschied sich letztlich aber gegen den Versuch in der NFL.

Werbung
Werbung