Cookie-Einstellungen
NBA

NBA - Mavs-Krise verschärft sich in Utah: "Müssen dringend etwas ändern"

Von SPOX
Kristaps Porzingis kehrt auf das Feld zurück.

Die Dallas Mavericks haben auch das zweite Spiel bei den Utah Jazz verloren und gingen damit zum siebten Mal in den vergangenen neun Partien als Verlierer vom Feld. Luka Doncic bemängelte danach fehlenden Einsatz, es müsse sich nun schnellstens etwas ändern.

"Schrecklich", so bezeichnete Luka Doncic den Auftritt der Mavs bei der 101:120 in Salt Lake City nach dem Spiel. Der Slowene merkte an, dass es den Texanern erneut an Einsatz fehlte, die nun schon zum zweiten Mal von einem Jazz-Team deutlich geschlagen wurden, obwohl diese auf ihren Topscorer namens Donovan Mitchell verzichten mussten.

"Wir müssen dringend etwas ändern, weil im Moment sieht es nicht gut aus", führte der 21-Jährige weiter aus. "Wir müssen uns steigern, mehr auf dem Feld reden und besser spielen, aber vor allem mehr Leidenschaft zeigen."

In Salt Lake City konnten die Mavs nach langer Zeit mal wieder fast auf den kompletten Kader zurückgreifen, nur Maxi Kleber fehlte weiterhin nach seinem positiven Coronatest. Josh Richardson, Dorian Finney-Smith, Jalen Brunson und Dwight Powell mischten dagegen alle wieder mit, blieben aber weitestgehend blass.

Dallas Mavericks: Kristaps Porzingis wirkt noch nicht fit

Mit einer Bilanz von 8-11 sind die Texaner inzwischen auf Platz 13 in der Western Conference zurückgefallen, nur New Orleans (7-10) und Minnesota (4-14) stehen schlechter da. "Im Moment sieht es so aus, als ob es uns egal ist, ob wir gewinnen oder verlieren", ärgerte sich Doncic, der sich aber auch sicher war, dass sich das Team in den kommenden Wochen verbessern werde.

Problematisch sind bisher auch die Vorstellungen von Kristaps Porzingis, der nach seiner Meniskus-Operation nicht fit wirkt. Es war sinnbildlich, dass der Lette einen völlig offenen Dunk vergab, auch weil er nicht explosiv genug abspringen konnte. Das Einhorn legte gegen die Jazz in den beiden Spielen nur 14,5 Zähler und 7 Rebounds auf, die Spielzeit mit Porzingis auf dem Feld verloren die Mavs mit 42 Zählern.

Nur am Letten liegt es freilich nicht, für den Moment erreicht nur Doncic so etwas wie Normalform. "Wir müssen ehrlich zueinander sein", forderte deswegen Forward James Johnson. "Wir müssen endlich Verantwortung übernehmen und nicht mit dem Finger auf andere zeigen. So etwas darf nicht sein."

Mavs unterliegen Utah zweimal

Gleichzeitig spielten die Mavs nun auch zweimal gegen das heißeste Team der Liga. Utah hat nun die vergangenen elf Partien für sich entschieden, im Schnitt gewannen die Jungs vom Salzsee mit 15,6 Punkten. Während dieser elf Spiele lagen die Jazz gerade einmal 57 Sekunden im Rückstand, ein weiteres Indiz für die eindrucksvolle Dominanz.

"Sie sind ein großartiges Team", befand auch Mavs-Coach Rick Carlisle, der allerdings nun schnell den Blick auf die kommende Nacht werfen muss, wenn die Mavs die Phoenix Suns empfangen, gegen welche sie dann in der Nacht auf Dienstag erneut spielen werden.

Dallas Mavericks: Die kommenden Spiele

DatumUhrzeitGegnerOrt
31.01.3 UhrPhoenix SunsH
02.02.2.30 UhrPhoenix SunsH
04.02.1.30 UhrAtlanta HawksA
05.02.1.30 UhrGolden State WarriorsH
07.02.2.30 UhrGolden State WarriorsH
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung