-->
Cookie-Einstellungen
Suche...
NBA

NBA Playoff Preview Toronto Raptors vs. Brooklyn Nets: Sind die Zweifel an Pascal Siakam berechtigt?

Pascal Siakam hat in der Bubble bisher noch keine Topleistungen gezeigt.

Die Toronto Raptors eröffnen ihre Mission Titelverteidigung in der ersten Runde gegen die siebtplatzierten Brooklyn Nets. Auf dem Papier ist das Duell eine klare Sache - doch die dezimierten New Yorker können Toronto durchaus schaden.

Spiel 1 der Serie findet am Montagabend um 22 Uhr statt. Die Partie ist live auf DAZN zu sehen - jetzt den kostenlosen Probemonat abschließen!

Toronto Raptors vs. Brooklyn Nets: Die Ausgangslage

In den ersten Tagen der Seeding Games verließen die Raptors kurzzeitig die Komfortzone, die sie sich über die Saison kreiert hatten: Auf einmal waren sie kein Geheimfavorit mehr, sondern galten nach dominanten Vorstellungen zum Auftakt erstmals als "echter" Mitfavorit auf die Meisterschaft. In den Spielen danach jedoch kamen ein paar Probleme zum Vorschein, insbesondere im Duell mit den Celtics, und seither läuft der amtierende Meister wieder ein Stück weit unter dem Radar.

Das wird den Raptors recht sein. Über die Saison schaffte sich das Team ohne den abgewanderten Finals-MVP Kawhi Leonard eine neue Identität: Die Raptors sind eine Ansammlung von intelligenten, toughen Spielern, die "eigentlich gar nicht hier sein sollten". In ihrem Kader findet sich kein einziger früherer Lottery-Pick, der designierte Franchise Player war vor zwei Jahren noch ein roher Energizer von der Bank.

Ob Pascal Siakam in den Playoffs eine echte Nr.1-Option wie Kawhi sein kann, ist eine der Fragen rund um die Raptors - dass ihre Defense, die in Orlando mit Abstand die beste war (102,7) gut genug für eine Titelverteidigung wäre, ist ziemlich sicher. Entsprechend gehen sie auch in die Serie gegen Brooklyn als klare Favoriten.

Dabei sind die Nets auf ihre Weise durchaus interessant: Da so viele Spieler fehlen, ist Brooklyn unheimlich schwer zu scouten, Caris LeVert, Jarrett Allen, Joe Harris und Garrett Temple haben dies in der Bubble bisher gut genutzt. Zunächst wurde noch darüber spekuliert, ob Washington dieses "B-Team" für Platz acht noch abfangen könnte, stattdessen gewannen die Nets fünf von acht Spielen.

Brooklyn ballert dabei munter Dreier (über 40 pro Spiel), am Ende von Ballbesitzen ist LeVert eine starke Outlet-Option (25 Punkte im Schnitt in Disney World). Defensiv sind die Nets bisweilen zwar abenteuerlich unterwegs, dafür geben sie über 48 Minuten Gas und treten auf wie ein Team, das nichts zu verlieren hat.

Interimscoach Jacque Vaughn sammelt dabei fleißig Argumente, um auch im kommenden Jahr an der Seitenlinie zu stehen, wenn Kevin Durant und Kyrie Irving wieder zur Verfügung stehen. "Es ist schön, dass wir es aus eigener Kraft in die Playoffs geschafft haben", lobte Vaughn sein Team. "Ich sage immer: Ich mag es, wenn meine Wäsche gewaschen wird, aber es geht nichts darüber, sie einfach selbst zu waschen."

Toronto Raptors vs. Brooklyn Nets: Zahlen und Fakten

RaptorsNets
Bilanz Regular Season53-1935-37
Offensiv-Rating (Platz)110,8 (13)108,7 (22)
Defensiv-Rating (Platz)104,7 (2)109,2 (10)
Net-Rating (Platz)6,1 (4)-0,5 (15)
Direkter Vergleich3-11-3

NBA Playoffs 2020: So gewinnen die Raptors die Serie

Offensiv wird es den Raptors viel darum gehen, ihren gefürchteten Schnellangriff aufzuziehen, da die Halfcourt-Offense nicht ihr Steckenpferd ist. Dafür müssen sie allerdings arbeiten: Brooklyn gehörte in den Seeding Games zur Top 5 bei der Turnover-Rate (12,8 Prozent), die Nets passen also gut auf den Ball auf. Es ist recht wahrscheinlich, dass Lowry und VanVleet enormen Druck auf LeVert und die anderen Ballhandler aufbauen werden.

Zudem wird Nick Nurse auch Siakam viel featuren. Die Raptors können gegen Brooklyn auch dann gewinnen, wenn der Kameruner nicht übermäßig heiß ist, aber spätestens in der folgenden Runde gegen Boston oder Philadelphia muss mehr von ihm kommen.

Siakam hat in der Bubble bisher keine 40 Prozent aus dem Feld getroffen - Brooklyn fehlt auf dem Flügel jedoch die Länge, um ihn wirklich einzuschränken. Damit könnte er sich in einen Rhythmus spielen.

Der Kader der Toronto Raptors

Point GuardShooting GuardSmall ForwardPower ForwardCenter
Kyle LowryFred VanVleetO.G. AnunobyPascal SiakamMarc Gasol
Terence DavisMalcolm MillerRondae Hollis-JeffersonSerge Ibaka
Matt ThomasPaul WatsonStanley JohnsonChris Boucher
Dewan Hernandez

NBA Playoffs 2020: So gewinnen die Nets die Serie

Brooklyn hat immerhin den Vorteil, dass niemand viel von ihnen erwartet, bereits seit dem Saisonstart spricht man mehr über die 2021er Nets als die diesjährige Ausgabe und vor der Bubble tauchten LeVert und Allen eher in Tradegerüchten als echten Basketball-Diskussionen auf. Das kann eine Chance sein, wenn die Raptors sich etwas zu sicher wähnen.

LeVert hat in Orlando bereits demonstriert, was für ein dynamischer Scorer er sein kann, Harris gehört zu den besten Shootern der Liga. Die Raptors erlauben mehr Eckendreier als jedes andere Team in der Liga - wenn die Nets hier richtig heiß laufen, sind sie sehr gefährlich. Da fast all ihre großen Jungs ausfallen, spielen sie zudem sehr unkonventionell und klein.

Der Kader der Brooklyn Nets

Point GuardShooting GuardSmall ForwardPower ForwardCenter
Caris LeVertGarrett TempleJoe HarrisRodions KurucsJarrett Allen
Tyler JohnsonTimothe Luwawu-CabarrotJustin AndersonDzanan Musa
Chris Chiozza Lance ThomasDonta Hall
Jeremiah Martin

Raptors vs. Nets: Wer gewinnt die Serie?

Oft neigen Favoriten in solchen "deutlichen" Serien dazu, es ein wenig zu ruhig angehen zu lassen, diese Gefahr ist ausgerechnet bei den Raptors allerdings ziemlich gering. Toronto hat defensiv die Mittel, um LeVert brutal zu frustrieren, vorne müssen sie nicht dominant auftreten, um die Serie zu gewinnen (auch wenn es helfen würde!). Ein Spiel holen die Nets aber von der Dreierlinie. Prognose: Raptors in 5.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung