-->
Cookie-Einstellungen
Suche...
NBA

NBA - Fünf Fragen zur Draft Lottery 2020: Bingo um die kommenden Superstars

Von Marc-Oliver Robbers
Vier Zahlen entscheiden bei der Draft Lottery darüber, wer den Top-Pick im NBA Draft haben wird.

In der Nacht zum Freitag sind es wieder einmal vier Kugeln, die über Wohl und Wehe ganzer Franchises entscheiden. Die NBA Draft Lottery steht an und legt fest, welches Team beim NBA Draft im Oktober den Top-Pick haben wird.

SPOX erklärt das Prozedere und listet die Chancen und Besonderheiten der Teams auf.

Was ist die Draft Lottery und wer nimmt teil?

Die Draft Lottery wurde 1985 von der NBA eingeführt, um zu verhindern, dass das schlechteste Team der abgelaufenen Regular Season automatisch den ersten oder zweiten Pick bekommt. Zuvor gab es lediglich einen Münzwurf zwischen den schlechtesten beiden Teams aus den beiden Divisionen, um die Reihenfolge zu bestimmen.

In der Draft Lottery werden nun die ersten vier Picks im kommenden Draft ausgelost. Die folgenden Draft-Positionen werden nach der umgekehrten Bilanz der Regular Season vergeben. Das heißt, sollten die vier schlechtesten Teams der Saison - in dieser Saison die Golden State Warriors, die Cleveland Cavaliers, die Minnesota Timberwolves und die Atlanta Hawks - nicht in der Lottery gezogen werden, können sie nicht tiefer als um vier Positionen fallen.

Insgesamt nehmen alle 14 Teams teil, die nicht in den Playoffs vertreten sind. Es handelt sich um eine gewichtete Lottery. Das bedeutet, dass die drei schlechtesten Teams die größte Chance auf den ersten Pick haben, die immerhin 14 Prozent beträgt.

2017 passte die NBA die Gewichtungen an, um ein mögliches Tanking der Teams ohne Playoff-Chancen unattraktiver zu machen. Zuvor hatte das schlechteste Team eine Wahrscheinlichkeit von 25 Prozent auf den ersten Pick, das zweitschlechteste immerhin noch 19,9 Prozent und das drittschlechteste wartete mit einer Chance von 15,6 Prozent auf den ersten Pick auf. Zudem konnte das schlechteste Team nicht weiter als Platz 4 fallen. Das ist nun anders.

Den Memphis Grizzlies als bestes Nicht-Playoff-Team bleibt eine Chance von 0,5 Prozent auf den ersten Pick. Dabei sei als Randnotiz erwähnt, dass sie den Pick ohnehin nur behalten, wenn sie einen der ersten sechs Plätze (in dem Fall ist nur Platz 1-4 möglich) der Lottery belegen. Ansonsten fällt der Pick aufgrund eines Trades aus dem Jahr 2015 an die Boston Celtics.

PositionTeamGewinnchance
1Golden State Warriors14 Prozent
2Cleveland Cavaliers14 Prozent
3Minnesota Timberwolves14 Prozent
4Atlanta Hawks12,5 Prozent
5Detroit Pistons10,5 Prozent
6New York Knicks9 Prozent
7Chicago Bulls7,5 Prozent
8Charlotte Hornets6 Prozent
9Washington Wizards4,5 Prozent
10Phoenix Suns3 Prozent
11San Antonio Spurs2 Prozent
12Sacramento Kings1,3 Prozent
13New Orleans Pelicans1,2 Prozent
14Memphis Grizzlies0,5 Prozent
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung