-->
Cookie-Einstellungen
Suche...
NBA

NBA - Daniel Theis überzeugt mit Boston Celtics gegen Toronto: "Das Team hat Vertrauen in mich"

Von SPOX
Daniel Theis legte gegen Toronto 11 Punkte und 11 Rebounds auf.

Die Boston Celtics dominierten die Toronto Raptors in der vergangenen Nacht und siegten locker mit 122:100. Celtics-Coach Brad Stevens wollte dem aber nur wenig Bedeutung schenken, dafür gab es ein großes Lob für den deutschen Nationalspieler Daniel Theis.

"Dieses Spiel bedeutet für uns nichts, wenn wir es nicht in die zweite Runde schaffen", antwortete Stevens auf die Frage, welche Bedeutung die Partie auf ein mögliches Zweitrundenduell in den Playoffs habe.

Im Moment stehen die Celtics auf dem dritten Platz im Osten, Toronto steht auf Rang zwei. Sollten sich beide Teams also in der ersten Runde durchsetzen, würde es in den Conference Semifinals zu diesem Matchup kommen. Laut Stevens würde Boston dann andere Raptors zu sehen bekommen. Diesmal? "Hatten sie einen kalten Abend und wenig getroffen."

Diese Analyse trifft es recht gut. Toronto war neben Phoenix vor der Partie das einzige Team, welches in der Bubble noch nicht verloren hatte. Darunter waren überzeugende Siege gegen die Miami Heat, Utah Jazz und auch die Los Angeles Lakers (107:92) um LeBron James. Gegen Boston fand der amtierende Champion aber nicht ins Spiel, in den ersten 36 Minuten trafen die Raptors lediglich 33,8 Prozent aus dem Feld und versenkten nur vier ihrer 27 Dreier.

Daniel Theis: Großes Lob von Coach Brad Stevens

Vor allem deswegen war das Spiel früh entschieden, Boston führte zwischenzeitlich mit bis zu 40 Punkten, weswegen die Starter fast den kompletten Schlussabschnitt geschont werden konnten. Das galt auch für Daniel Theis, der mit 11 Punkten und 11 Rebounds in knapp 28 Minuten einmal mehr eine solide Vorstellung zeigte. (Hier geht es zu den Highlights von Daniel Theis.)

Etwas überraschend war, dass Theis diesmal anders eingesetzt wurde. Der frühere Bamberger fand sich einige Male in den Ecken wider, was in dieser Saison eher selten der Fall war. Gegen Toronto versenkte Theis gleich zwei Dreier aus der Ecke, über die komplette Saison waren es lediglich drei gewesen (13 Versuche).

Das freute auch Coach Stevens: "Es ist wichtig, dass er von draußen eine Gefahr ist. Über die Saison hat eine gute Balance gefunden. Er nimmt nicht jeden Wurf, sondern setzt ihn nur dosiert ein." Gerade in den Playoffs könnte dies ein Faktor werden, speziell gegen die Top-Teams im Osten, wie auch Theis weiß: "Gegen Teams wie Milwaukee und Toronto ist das wichtig, dass ich das Feld breit mache und die Würfe nehme. Ich habe Vertrauen und das hat auch das Team in mich."

Daniel Theis: Ecken-Dreier und Spielmacher-Qualitäten

Der Dreier ist jedoch nur ein Aspekt in Theis' Spiel. Als Center ist er der letzte Mann in Bostons Defense, vorne vertraut Stevens auch in die Spielmacher-Qualitäten des Deutschen: "Er bedient seine Mitspieler hervorragend. Er hat gelernt, wie er aus unseren Spielern um ihn herum das meiste rausholen kann. Das ist seine größte Stärke in diesem Jahr."

Dies geschieht auf unterschiedliche Art und Weisen, zumeist resultieren Theis' Assists aus Hand-Offs, wenn der Deutsche seinen Guards den Ball übergibt und gleichzeitig einen Block stellt. Gegen Toronto deutete Theis aber auch Drives an und traf durch den Kick-Pass ebenfalls die richtige Entscheidung.

Bis zu den Playoffs stehen für Boston nun noch drei Spiele auf dem Programm. Am Seeding für die Playoffs wird sich aller Voraussicht nach nichts mehr ändern. Toronto ist nach oben fast außer Reichweite und auch nach hinten haben die Celtics genug Luft. Nur der Gegner für die erste Runde ist noch völlig offen. Stand jetzt wartet ein Showdown mit den Philadelphia 76ers, doch auch die Miami Heat oder die Indiana Pacers könnten noch auf den sechsten Platz im Osten abrutschen.

Der Kampf um die Plätze 2 bis 6 im Osten

RangTeamBilanz
2Toronto Raptors49-19
3Boston Celtics46-23
4Miami Heat43-26
5Indiana Pacers42-27
6Philadelphia 76ers42-27
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung