-->
Cookie-Einstellungen
Suche...
NBA

NBA: Boston Celtics um starken Daniel Theis zerlegen Toronto Raptors in alle Einzelteile

Von SPOX
Daniel Theis verbuchte gegen die Toronto Raptors ein Double-Double.

Die Boston Celtics haben gegen die Toronto Raptors einen Statement-Sieg gefeiert. Gegen den in der Bubble noch ungeschlagenen Champion führte das Team um den deutschen Nationalspieler Daniel Theis mit bis zu 40 Punkten und gewann am Ende souverän mit 122:100 (Hier geht es zu den Highlights der Partie Raptors gegen Celtics).

Toronto Raptors (49-19) - Boston Celtics (46-23) 100:122 (BOXSCORE)

Die Celtics konnten sich dabei auf ein ausgeglichenes Scoring verlassen. Jaylen Brown war mit 20 Punkten der beste Scorer seiner Farben, aber auch Jayson Tatum (18, 7/14 FG, 7 Rebounds) und Kemba Walker (17, 4/10 Dreier) erwischten einen guten Tag. Daniel Theis verbuchte in knapp 28 Minuten mit 11 Zählern (4/7 FG), 11 Rebounds und 3 Assists ein Double-Double. Hier geht es zu den Highlights von Daniel Theis.

Das große Faustpfand der Celtics war aber die Defense. Toronto erzielte in der ersten Halbzeit gerade einmal 37 Zähler und blieb das komplette Spiel über kalt. Alle Starter zusammen trafen gerade einmal 36 Prozent aus dem Feld und verwandelten lediglich drei von 19 Versuchen aus der Distanz.

Zur Pause führte Boston bereits mit 52:37, bevor Toronto in den ersten Minuten auf zehn Zähler verkürzte. Danach spielten aber nur noch die Celtics, der Abschnitt wurde schließlich mit 39:20 gewonnen, wobei Walker hier 14 seiner 17 Punkte erzielte. Der Vorsprung wuchs auf 40 Zähler an, wodurch das Schlussviertel zu einem Schaulaufen wurde.

Und es gab weitere schlechte Nachrichten für die Raptors. Serge Ibaka (2, 1/9 FG) musste früh im vierten Viertel das Feld verlassen, nachdem er von Gordon Hayward bei einem Drive im Gesicht troffen wurde. Eine Diagnose gibt es beim früheren spanischen Nationalspieler noch nicht.

Bester Scorer der Raptors war Fred VanVleet mit lediglich 13 Zählern (4/14 FG). Auch die anderen Stars der Kanadier in Pascal Siakam (11, 5/15), Kyle Lowry (11, 3/6) oder auch Marc Gasol (6, 9 Rebounds) enttäuschten auf ganzer Linie. Der zweite Platz im Osten ist den Raptors dennoch fast sicher. Der Vorsprung auf die Celtics beträgt 3,5 Spiele, Toronto muss also nur noch ein Spiel gewinnen, um Platz zwei zu sichern. Gleiches gilt auch für die Celtics und deren dritten Platz.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung