Suche...
NBA

NBA News: Russell Westbrook stößt nach negativem Test mit Verspätung zu den Houston Rockets

Von SPOX
Russell Westbrook hat das Coronavirus anscheinend hinter sich.

Russell Westbrook ist am Montag mit Verspätung nach Orlando gereist. Dies bestätigte Mike D'Antoni, Head Coach der Houston Rockets, am Montag.

Westbrook hatte vergangene Woche bekannt gegeben, dass er positiv auf das Coronavirus getestet wurde und daher erst einmal nicht nach Disney World reisen konnte. Am 13. Juli schrieb er, dass er sich gut fühle und in Quarantäne befinde.

Nun musste er zunächst zweimal negativ getestet werden, um überhaupt zum NBA-Campus zu reisen. Dort wird er sich erneut in Quarantäne begeben, nach zwei Tagen im Hotelzimmer und einem weiteren negativen Test darf er dann zu seinem Team stoßen.

D'Antoni äußerte sich hoffnungsvoll, dass der neunmalige All-Star Westbrook nicht lange brauchen wird, um auf Betriebstemperatur zu kommen. "Ich gehe davon aus, dass er direkt bereit sein wird, um Fünf-gegen-Fünf und so etwas zu spielen", so D'Antoni. "Freitag kommt vielleicht ein bisschen früh, aber das werden Russ und der medizinische Stab klären."

Die Rockets werden nun beinahe komplett sein, sobald Westbrook zu ihnen stößt, nachdem auch James Harden bereits mit etwas Verzögerung zum Team stieß. Einzig Forward Luc Mbah a Moute wartet noch auf die Reisefreigabe.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung