Suche...
NBA

NBA Testspiele: Roberson mit zwei Clutch-Dreiern! OKC dreht Partie gegen die 76ers

Von SPOX
James Harden erzielte gegen Memphis 31 Punkte.

Die Oklahoma City haben auch ihr zweites Vorbereitungsspiel in Orlando gewonnen. Gegen die Philadelphia 76ers drehte OKC die Partie nach zwischenzeitlichem zweistelligen Rückstand noch im Schlussviertel. James Harden präsentierte sich für brandheiße Rockets in einer guten Frühform.

Die Boston Celtics machten es nach der Auftaktniederlage gegen OKC besser und siegten nach anfänglichen Schwierigkeiten souverän gegen die Phoenix Suns.

Oklahoma City Thunder (2-0) - Philadelphia 76ers (1-1) 102:97 (BOXSCORE)

  • Die 76ers dominierten das Match lange Zeit. Zur Pause hatte sich das Team von Head Coach Brett Brown einen zweistelligen Vorsprung herausgearbeitet, der zwischenzeitlich sogar 24 Punkte betrug und den sie bis ins letzte Viertel hielten. Dann folgte die Aufholjagd der Thunder.
  • Angeführt wurde OKC nach Punkten von Shai Gilgeous-Alexander (16 Punkte, 7 Rebounds, 5 Assists), die Second Unit sorgte aber für das Comeback. Alle Starter hatten am Ende ein Plus-Minus von bestenfalls -9 im Boxscore stehen. Die Entscheidung lieferte ausgerechnet Andre Roberson. Der eigentlich schwache Dreierschütze brachte die Thunder beim Stand von 95:97 mit zwei Treffern von Downtown zwölf Sekunden vor dem Ende mit 4 Zählern in Führung.
  • Dennis Schröder blieb auf Seiten des Teams von Billy Donovan blass. Der Point Guard traf nur 3 von 13 Würfen aus dem Feld. Am Ende standen 8 Zähler und 4 Assists auch noch 3 Turnover gegenüber.
  • Bei Philly schrammte Ben Simmons nur knapp an einem Triple-Double vorbei (14 Punkte, 11 Rebounds, 9 Assists). Der Australier startete dabei wieder als Power Forward. Außerdem punkteten Al Horford (13), Josh Richardson (10) und Shake Milton (11) zweistellig. Von der Bank steuerte zudem Alec Burks 13 Zähler bei.

Hier geht es zu den Highlights der Partie Thunder gegen Sixers.

Boston Celtics (1-1) - Phoenix Suns (1-1) 117:103 (BOXSCORE)

  • Die Suns hielten zunächst mit. Nach dem ersten Viertel stand sogar noch eine Führung mit 3 Zählern zu Buche. Im zweiten Spielabschnitt übernahmen die Celtics dann jedoch die Kontrolle über die Partie. Ein Lauf zum Ende des dritten Viertels bescherte den Team von Trainer Brad Stevens eine komfortable Führung, das es bis zum Ende nicht mehr abgab.
  • Bester Punktesammler auf Seiten der Celtics war Jaylen Brown (21). Aus der Starting Five scorten zudem Gordon Hayward (17) und Jayson Tatum (16) zweistellig. Letzterer hatte jedoch etwas Probleme mit seinem Wurf (35,3 Prozent aus dem Feld), steuerte nebenbei aber auch 9 Rebounds bei.
  • Daniel Theis startete erneut für Boston, kam dabei aber nur auf 4 Zähler, 2 Rebounds und 2 Steals.
  • Top-Scorer bei Phoenix war Devin Booker (17 Punkte), der aber nur 33,3 Prozent seiner Würfe traf. Unterstützung erhielt der Shooting Guard von Mikal Bridges (16), Dario Saric (12) und Deandre Ayton (11). Außerdem kamen Cameron Johnson (13 Punkte) und Frank Kaminsky (10 Punkte) von der Bank auf eine zweistellige Ausbeute.

Hier geht es zu den Highlights der Partie Celtics gegen Suns.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung