Suche...
NBA

NBA: Trae Young enttäuscht über Nicht-Berücksichtigung der Atlanta Hawks in Disney World

Von SPOX
Trae Young hätte gerne in Disney World gespielt.

Während einige Spieler noch wegen einer Teilnahme an der restlichen Saison in Orlando zögern, gab Trae Young von den Atlanta Hawks an, dass er aufgrund des plötzlichen Saisonendes frustriert sei. Die Hawks zählen zu den acht Teams, welche nicht nach Disney World reisen.

"Ich war richtig frustriert", gab Young in einem Conference Call zu. "Natürlich wollte ich spielen, aber ich respektiere die Entscheidung der NBA. Trotzdem bin ich ein bisschen sauer, weil ich unbedingt spielen wollte."

Für die Hawks ist die Saison beendet, sie zählten zu den schlechtesten acht Teams der Liga, welche nicht für die restliche Spielzeit nach Disney World in der Nähe von Orlando eingeladen wurde. Die Hawks hoffen nun, dass die NBA bald Mini-Camps für diese Teams zulässt, ansonsten würden die Hawks erst wieder Mitte November mit dem regulären Trainingsbetrieb starten dürfen.

Das wäre auch ganz nach dem Geschmack des All-Stars. "Wir können uns nicht einfach fünf, sechs Monate nicht sehen. Wir haben viel vor und wollen oben angreifen", beteuerte Young.

Im Moment hält sich der Point Guard in seiner Heimat Oklahoma auf, dort nahm er wie viele andere NBA-Spieler auch, an friedlichen Protestaktionen im Zuge des gewaltsamen Tods an George Floyd teil. "Für mich war es wichtig, dass ich raus gehe und mich den Leuten zeige", sagte Young zu seiner Teilnahme. "Ich habe eine Verantwortung dafür, ich will mehr als ein Basketballspieler sein."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung