Suche...
NBA

NBA: Spieler zögern noch wegen Teilnahme an Restart der Liga

Von SPOX
Carmelo Anthony weiß noch nicht, ob er in Disney World spielen wird.

Die NBA und die Spielergewerkschaft arbeiten weiterhin an der endgültigen Rückkehr der NBA nach der Corona-Pandemie. Trotz der Absegnung des Spielplans haben laut Adrian Wojnarowski von ESPN einige Spieler immer noch Zweifel am Restart. Carmelo Anthony gibt dies sogar öffentlich zu.

Trotz der Zweifel der Spieler wird laut Woj erwartet, dass es zu einer Einigung der Liga mit der Spielergewerkschaft kommt. Dabei sollen Spieler nicht verpflichtet sein, die restlichen Spiele in Disney World in der Nähe von Orlando zu absolvieren. Demnach wird es keine Strafe geben, wenn sich ein Spieler gegen eine Teilnahme entscheide.

Sollte ein Spieler ein medizinisches Problem haben und nicht nach Orlando reisen können, wird das Gehalt weiterhin bezahlt. Weigert sich jedoch ein fitter Spieler, wird dieser wohl auf einen Teil seines Gehalts verzichten müssen.

Einige Spieler zweifeln weiterhin am Konzept der NBA und grübeln noch, ob sie tatsächlich teilnehmen wollen. Als Gründe für das Zögern wurden Familienprobleme, das Coronavirus und soziale Gerechtigkeit genannt. So soll es zwischen den Spielern einen Conference Call gegeben haben, wo diese Probleme angesprochen wurde.

Ein Spieler, der dies öffentlich bekundete, ist Carmelo Anthony von den Portland Trail Blazers. "Was Orlando betrifft, habe ich noch keine Entscheidung getroffen", sagte Melo zu Ernie Johnson (TNT). "Wir kennen noch nicht alle Details, uns fehlen Informationen. Solange wir diese nicht haben, ist es schwer für mich zu sagen, ob ich zu 100 Prozent spielen werde."

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung