Suche...
NBA

NBA News: Satou Sabally in WNBA künftig für Dallas - Sabrina Ionescu wird Nr.1-Pick

Von SID/SPOX
Satou Sabally läuft künftig für die Dallas Wings auf.

Toptalent Satou Sabally wandelt künftig auf den Spuren von Dirk Nowitzki. Die Hoffnung der 21 Jahre alten Berlinerin auf einen Wechsel zu den Dallas Wings erfüllte sich im WNBA Draft in der Nacht zu Samstag schon früh. Sabally wurde als zweite Spielerin in der Talentevergabe ausgewählt.

"Ich bin so aufgeregt. Vielen Dank an meine Family und Freunde, die mir gesagt haben, dass ich so hoch ausgewählt werden würde", sagte Sabally unmittelbar nach der Wahl durch Dallas. So hoch wie Sabally war zuvor noch keine deutsche Athletin und noch kein deutscher Athlet beim Sprung in die US-Profiligen WNBA oder NBA eingeschätzt worden.

Nowitzki, der in Dallas eine Ikone ist und seine NBA-Karriere im vergangenen Jahr nach 21 Jahren im Trikot der Mavericks beendet hatte, begrüßte Sabally prompt. "Willkommen Satou Sabally, Dallas ist ein großartiger Ort. Auf geht's", twitterte Nowitzki. Auf Instagram ergänzte er: "Alles, alles Gute, ich werde dich und deine Karriere verfolgen, viel Glück! Wir sprechen uns!"

Sabally hofft, dass sie Dallas "auf die Karte bringen kann, so wie er", sagte sie beim Sender ESPN, der sie auf Nowitzki angesprochen hatte. Der Würzburger habe "so einen großen Einfluss auf den deutschen Basketball" gehabt: "Und ich hoffe, das werde ich auch haben."

WNBA Draft: Drei Deutsche in der ersten Runde

Die Nationalspielerin hatte sich mit starken Leistungen im Trikot der Oregon Ducks für die Eliteliga empfohlen. Mit Luisa Geiselsöder (20/Pick Nummer 21) kommt sogar noch eine weitere deutsche Spielerin nach Dallas. Leonie Fiebich (20/Pick 22) geht zu den Los Angeles Sparks.

Eigentlich sollte der Draft im festlichen Rahmen in New York steigen, aufgrund der Corona-Pandemie war er kurzerhand in eine virtuelle Veranstaltung umgewandelt worden. Das funktionierte, trotz gelegentlicher Störungen, gut. Sabally verfolgte die Prozedur in Eugene auf der Couch. Als ihr Name an Nummer zwei fiel, schlug sie die Hände vor dem Gesicht zusammen.

Zuvor war wie erwartet nur der Name von Sabrina Ionescu aufgerufen worden. Saballys Teamkollegin aus Oregon wurde von den New York Liberty ausgewählt. Die WNBA vergab zudem drei "Ehrenpicks" an Gianna Bryant, Payton Chester und Alyssa Altobelli, die im Januar bei dem Helikopter-Absturz ums Leben kamen, in dem auch NBA-Legende Kobe Bryant verstarb.

"Ein Traum wäre damit für sie wahr geworden", sagte Vanessa Bryant, Giannas Mutter. "Kobe und Gigi haben die WNBA geliebt. Vielen Dank. Ich möchte allen Draft-Picks dieses Jahres gratulieren. Arbeitet hart, seid nie zufrieden. Nutzt diese Mamba Mentality."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung