Suche...
NBA

NBA-News - H-O-R-S-E-Turnier: Zach LaVine fertigt Paul Pierce ab - auch Chris Paul fliegt raus

Von SPOX
Chris Paul wird wohl beim H-O-R-S-E-Turnier mitmachen.

In der ersten Runde der NBA HORSE Challenge haben sich Zach LaVine, Chauncey Billups, Mike Conley und Allie Quigley gegen ihre jeweiligen Kontrahenten durchgesetzt und stehen im Halbfinale. Chris Paul und Paul Pierce sind dagegen rausgeflogen, die Celtics-Legende war gegen LaVine chancenlos.

Bei dem traditionellen Streetball-Spiel geht es darum, einen bestimmten Wurf zu treffen. Ein Teilnehmer legt beispielsweise mit einem Circus-Shot vor, sein Gegner muss genau den gleichen Wurf ebenfalls treffen. Wer vergibt, sammelt einen Buchstaben. Wenn das Wort "Horse" komplett ist, hat man verloren.

Pierce gelang es im Duell mit LaVine dabei nicht, dem Bulls-Guard auch nur einen einzigen Buchstaben anzuhängen. Stattdessen fertigte LaVine die Celtics-Legende mit kreativen Würfen ab. Unter anderem versenkte er einen Between-the-Leg Unterhandwurf auf dem linken Bein über das Brett oder einen Reverse-Layup, bei dem vorher das Brett mit der linken Hand berührt werden musste.

"Er war sehr kreativ, er hat mich mit ein paar dieser Würfe echt geschockt", musste Pierce anschließend zugeben, der zudem ein wenig mit den Witterungsbedingungen in Los Angeles zu kämpfen hatte. "Der Griff ans Backboard hat mich raus gebracht und dann noch der Regen - es regnet nie in Kalifornien!"

Die meisten Spieler absolvierten die H-O-R-S-E-Challenge im Freien, beispielsweise im Hinterhof oder in der Einfahrt. Nur Mike Conley nutzte einen eigenen Indoor-Court. Der Jazz-Guard schlug WNBA-Legende Tamika Catchings und wird im Halbfinale auf Chauncey Billups treffen. Der wiederum setzte sich gegen Trae Young durch, nachdem er bereits mit drei Buchstaben in Rückstand geriet.

Im zweiten Halbfinale wird LaVine gegen Quigley antreten müssen. Der WNBA-Star setzte sich gegen CP3 durch, unter anderem mit einem Bank-Shot im Sitzen. Dieser Wurf brachte Quigley das Halbfinal-Ticket ein, Paul zeigte sich dennoch zufrieden mit dem Turnier. "Das hat eine Menge Spaß gemacht", so der Thunder-Guard. "Wir wollen, dass die Fans wissen, dass wir sie vermissen."

Die NBA hat gemeinsam mit der Spielergewerkschaft NBPA und dem übertragenden Fernsehsender ESPN das H-O-R-S-E-Turnier auf die Beine gestellt, um den Fans in Zeiten der Coronakrise zumindest ein wenig Basketball zu bieten, nachdem die NBA-Saison am 11. März unterbrochen wurde. Das Halbfinale und Finale wird in der Nacht von Donnerstag auf Freitag ausgetragen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung