Suche...
NBA

NBA-News - Ja Morant steht hinter Rockets-Guard Russell Westbrook: "Er wird immer noch nicht respektiert"

Von SPOX
Ja Morant bezeichnete Russell Westbrook als seinen Lieblingsspieler als Kind.

Vor dem lockeren Blowout-Sieg der Houston Rockets gegen die Memphis Grizzlies hat sich Grizzlies-Guard Ja Morant mit deutlichen Worten an die Seite von Russell Westbrook gestellt. Der bestätigte gegen Memphis seine starke Form, bekommt laut Morant aber nicht genügend Anerkennung.

"Ich habe immer noch das Gefühl, dass er nicht respektiert wird", sagte Morant schon vor der 112:140-Niederlage seiner Grizzlies gegenüber ESPN. "Die Leute nehmen sein Spiel als selbstverständlich hin. Er hat die vergangenen drei oder vier Jahre ein Triple-Double im Schnitt aufgelegt und die Leute sehen doch, was er dieses Jahr macht."

Nach anfänglichen Eingewöhnungsschwierigkeiten bei den Houston Rockets hat sich Westbrook in den vergangenen Wochen in eine spektakuläre Form gespielt. Auch dank der Small-Ball-Lineups der Rockets, die dem Point Guard mehr Platz bieten, legte Westbrook in den vergangenen 25 Spielen 31,8 Punkte, 7,8 Rebounds und 7,1 Assists bei 50,2 Prozent aus dem Feld auf.

Gegen die Grizzlies führte er sein Team an der Seite des ebenfalls starken James Harden (30 Punkte, 9/16 FG) mit 33 Zählern (15/24 FG), 9 Rebounds, 8 Assists und vier Steals zum fünften Sieg in Folge. "Ich liebe es einfach, dass er einfach da rausgeht und spielt und sich nicht darum schert", erklärte Morant vor der Blowout-Pleite.

"Mich interessiert nicht wirklich, was irgendwer über mein Spiel sagt", spielte Westbrook die fehlende Anerkennung herunter. "Ich weiß das von Morant und den anderen Jungs zu schätzen, aber so lange ich zufrieden bin mit dem, was ich zeige, werde ich weiterhin jedem den Arsch aufreißen."

Harden über Westbrook: "Bringt eine Menge Begeisertung"

Morant, der gute Chancen auf den Award als Rookie of the Year hat, blieb mit 12 Punkten und 9 Assists gegen die Rockets eher blass, es war das erste Aufeinandertreffen mit Westbrook, den Morant als seinen Lieblingsspieler als Kind bezeichnete.

"Er bringt eine Menge Begeisterung in das Spiel", lobte auch Harden seinen Backcourt-Partner. "Ich kenne keinen anderen Spieler in dieser Liga, der diese Intensität bringt und gleichzeitig so talentiert ist." Der 31-Jährige wurde 2017 zum MVP gewählt, zweimal in seiner Karriere schaffte er es auf den Scoring-Thron.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung