Suche...

NBA - Die Gedenkfeier für Kobe und Gianna Bryant in Bildern: "Babe, pass auf Gigi auf"

 
Kobe und Gianna Bryant ist noch einmal in aller Öffentlichkeit gefeiert und gedacht worden. Auf der Gedenkfeier im Staples Center fand sich die NBA- und L.A.-Prominenz. Die Bilder einer bewegenden Trauerfeier.
© imago images
Kobe und Gianna Bryant ist noch einmal in aller Öffentlichkeit gefeiert und gedacht worden. Auf der Gedenkfeier im Staples Center fand sich die NBA- und L.A.-Prominenz. Die Bilder einer bewegenden Trauerfeier.
Die Veranstaltung im Staples Center in Los Angeles stand ganz unter dem Motto: "A Celebration of Life".
© getty
Die Veranstaltung im Staples Center in Los Angeles stand ganz unter dem Motto: "A Celebration of Life".
Lange vor Beginn der Veranstaltung tummelten sich erste Lakers-Fans vor der Arena, um noch einmal einem der größten Basketballer aller Zeiten zu gedenken.
© getty
Lange vor Beginn der Veranstaltung tummelten sich erste Lakers-Fans vor der Arena, um noch einmal einem der größten Basketballer aller Zeiten zu gedenken.
Schon auf dem Weg dorthin war die Stadt feierlich geschmückt und gefüllt mit Menschen mit Lakers-Trikots mit der Nummer 24 oder der Nummer 8.
© getty
Schon auf dem Weg dorthin war die Stadt feierlich geschmückt und gefüllt mit Menschen mit Lakers-Trikots mit der Nummer 24 oder der Nummer 8.
Eine Stadt trauert um einen ihrer Helden und zeigt das sehr deutlich. Sogar wertvolle Luxusautos werden dem Anlass gebührend umgestaltet - in Lakers-Farben und mit dem Konterfei von Gianna und Kobe.
© getty
Eine Stadt trauert um einen ihrer Helden und zeigt das sehr deutlich. Sogar wertvolle Luxusautos werden dem Anlass gebührend umgestaltet - in Lakers-Farben und mit dem Konterfei von Gianna und Kobe.
Im Staples Center beginnt die Trauerfeier - und rund 20.000 Menschen nehmen teil. Sie sind gekommen, um das Leben von Kobe zu feiern und der Absturzopfer zu gedenken.
© getty
Im Staples Center beginnt die Trauerfeier - und rund 20.000 Menschen nehmen teil. Sie sind gekommen, um das Leben von Kobe zu feiern und der Absturzopfer zu gedenken.
33.643 Rosen umrandeten die Bühne, auf der der beliebte Comedian durch die rund zweieinhalbstündige Feier führt. Keine zufällig ausgewählte Zahl, denn exakt so viele Punkte hatte die Black Mamba in ihrer NBA-Karriere erzielt.
© getty
33.643 Rosen umrandeten die Bühne, auf der der beliebte Comedian durch die rund zweieinhalbstündige Feier führt. Keine zufällig ausgewählte Zahl, denn exakt so viele Punkte hatte die Black Mamba in ihrer NBA-Karriere erzielt.
Die US-Sängerin Beyonce gab mit zwei Songs den Startschuss für das Memorial.
© getty
Die US-Sängerin Beyonce gab mit zwei Songs den Startschuss für das Memorial.
Ihr folgten später noch Christina Aguilera und Alicia Keys.
© getty
Ihr folgten später noch Christina Aguilera und Alicia Keys.
Der bewegendste Teil der Zeremonie war jedoch ohne Zweifel die Rede von Bryants Witwe Vanessa. "Kobe war der MVP unter den Vätern", erklärte Vanessa Bryant in ihrer Rede, während der die 37-Jährige immer wieder mit den Tränen kämpfte.
© getty
Der bewegendste Teil der Zeremonie war jedoch ohne Zweifel die Rede von Bryants Witwe Vanessa. "Kobe war der MVP unter den Vätern", erklärte Vanessa Bryant in ihrer Rede, während der die 37-Jährige immer wieder mit den Tränen kämpfte.
"Es ist ein Verlust, den ich immer noch nicht verstehe. Babe, pass auf Gigi auf! Ruht in Frieden und habt Spaß im Himmel." - Worte, die unter die Haut gingen. Am Ende der Rede erhob sich das Staples Center und applaudierte.
© getty
"Es ist ein Verlust, den ich immer noch nicht verstehe. Babe, pass auf Gigi auf! Ruht in Frieden und habt Spaß im Himmel." - Worte, die unter die Haut gingen. Am Ende der Rede erhob sich das Staples Center und applaudierte.
Ebenfalls sehr bewegend waren die Worte von Michael Jordan. Bryant sei "wie ein kleiner Bruder" für ihn gewesen, sagte er mit tränenüberströmtem Gesicht. "Bryant war ein Teil von mir. Als er starb, ist auch ein Teil von mir gestorben."
© getty
Ebenfalls sehr bewegend waren die Worte von Michael Jordan. Bryant sei "wie ein kleiner Bruder" für ihn gewesen, sagte er mit tränenüberströmtem Gesicht. "Bryant war ein Teil von mir. Als er starb, ist auch ein Teil von mir gestorben."
Auch Bryants langangjähriger Mitspieler Shaquille O'Neal würdigte seinen kongenialen Partner und verglich das "komplexe Verhältnis" der beiden Lakers-Stars mit dem von John Lennon und Paul McCartney.
© getty
Auch Bryants langangjähriger Mitspieler Shaquille O'Neal würdigte seinen kongenialen Partner und verglich das "komplexe Verhältnis" der beiden Lakers-Stars mit dem von John Lennon und Paul McCartney.
Dem Festakt wohnten unter anderem noch die NBA-Legenden Magic Johnson, Kareem Abdul-Jabbar und Bill Russell bei. Die Teilnehmer an der Gedenkfeier erhielten ein 24-seitiges Programmheft mit Bildern von Bryant und seiner Familie sowie eine Anstecknadel.
© getty
Dem Festakt wohnten unter anderem noch die NBA-Legenden Magic Johnson, Kareem Abdul-Jabbar und Bill Russell bei. Die Teilnehmer an der Gedenkfeier erhielten ein 24-seitiges Programmheft mit Bildern von Bryant und seiner Familie sowie eine Anstecknadel.
Kostenlos war die Veranstaltung jedoch nicht: Die Karten kosteten regulär bis zu 224 Dollar.
© getty
Kostenlos war die Veranstaltung jedoch nicht: Die Karten kosteten regulär bis zu 224 Dollar.
1 / 1
Werbung
Werbung