Suche...
NBA

NBA-News - Nach Tod von Kobe Bryant: Spieler wechseln Trikotnummer

Von SPOX
Kobe Bryant trug in seiner Karriere sowohl die Nummer 8 als auch die Nummer 24.

Mehrere NBA-Spieler haben nach dem tragischen Tod von Kobe Bryant ihre Trikotnummer geändert. Unter anderem Spencer Dinwiddie und Terrence Ross haben ihre Nummer 8 abgegeben und zu einer anderen Trikotnummer gewechselt.

Laut Shams Charania von The Athletic sind die beiden Guards von den Brooklyn Nets und Orlando Magic damit nicht alleine. Demnach haben mehrere NBA-Stars damit begonnen, ihre Trikotnummer zu wechseln. Dinwiddie wird beispielsweise künftig die Nummer 26 tragen, wie er auf Twitter bekanntgab.

Dies ist als Würdigung des am Sonntag bei einem Helikopter-Absturz verstorbenen Bryant gedacht, um "informell Kobe Bryants Trikotnummern zu retiren", so Shams. Dinwiddie hatte seine komplette Karriere über die Nummer 8 getragen, Bryant sei sein Kindheits-Held gewesen, so der 26-Jährige.

Die Lakers-Legende hatte Zeit seiner Karriere zunächst die Nummer 8 und später die Nummer 24 auf dem Rücken seines Lakers-Trikots getragen. In insgesamt 20 Jahren in der Association gewann er fünf Championships, wurde 18-mal zum All-Star gewählt und wurde 2008 als MVP ausgezeichnet.

Magic-Guard Ross wird künftig die Nummer 31 statt die Nummer 8, zu der er vor der aktuellen Saison gewechselt hatte, tragen. Auch Jahlil Okafor von den Pelicans kündigte an, seine Nummer 8 abgeben zu wollen. Zhaire Smith von den 76ers lief im Spiel gegen die Warriors bereits mit der Nummer 7 anstatt mit der Nummer 8 auf.

Normalerweise muss eine Anfrage auf einen Wechsel der Trikotnummer bereits in der Vorsaison erfolgen und von der NBA genehmigt werden. Allerdings ist in den Regularien auch festgehalten, dass von Fall zu Fall kurzfristig entschieden werden kann.

Laut basketball-reference.com tragen derzeit noch 20 Spieler die Nummer 8, zwölf Spieler tragen die Nummer 24. Manche Spieler könnten sich auch dazu entscheiden, weiterhin eine von Kobes Nummern zu tragen, um ihn auf diese Weise zu ehren.

Joel Embiid lief beim Spiel gegen die Warriors in der Nacht auf Mittwoch beispielsweise mit der Nummer 24 statt mit seiner gewohnten Nummer 21 auf. Die Dallas Mavericks hatten dagegen bereits angekündigt, die Nummer 24 zu Ehren von Kobe nicht mehr vergeben zu wollen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung