Suche...
NBA

NBA: Karl-Anthony Towns dementiert Berichte über Trade-Wunsch von den Minnesota Timberwolves

Von SPOX
Karl-Anthony Towns hat in Minnesota noch einen Vertrag bis 2024.

Karl-Anthony Towns stand erstmals seit über einem Monat nach seiner Knieverletzung wieder auf dem Feld für die Minnesota Timberwolves. Der Center äußerte sich nach dem Spiel zu den Trade-Gerüchten um seine Person und bekannte sich zu den Wolves.

"Ihr alle solltet mich nun gut genug kennen, um zu wissen, dass ich auf solche Gerüchte nichts gebe", sagte Towns nach der Niederlage gegen die Indiana Pacers. "Diese Geschichten entstehen, weil die Leute Zeitungen verkaufen oder Klicks generieren wollen", kritisierte Towns einige der Berichte über seine Person.

Unter anderem gab es im Dezember einen Bericht von Ethan Strauss (The Athletic), der behauptete, dass Towns nicht mehr glücklich in Minnesota sei und die Golden State Warriors ihre Fühler nach dem All-Star ausgestreckt haben sollen.

KAT wollte davon aber nichts wissen. "Ich bin Teil der Minnesota Timberwolves und sehr glücklich, dass ich einen Head Coach wie Ryan Saunders und einen GM wie Gersson Rosas habe, der auch ein Freund für mich ist. Ich mache mir wegen all diesem Unsinn keine Gedanken", beteuerte Towns. "Unsere Probleme sprechen wir intern an, das ist nicht mehr der Zirkus wie vor einiger Zeit. Wir regeln das alles wie eine große Familie."

Towns steht in Minnesota noch bis 2024 unter Vertrag, nachdem der Center im Sommer 2018 eine maximale Vertragsverlängerung über fünf Jahre und 190 Millionen Dollar unterschrieben hatte. Der 24-Jährige konnte wegen Knieproblemen in dieser Spielzeit erst 24 Partien absolvieren, in denen er durchschnittlich 26,5 Punkte, 11,4 Rebounds sowie 4,3 Assists auflegte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung