Suche...
NBA

NBA: Denver Nuggets schlagen Houston Rockets dank Triple-Double von Nikola Jokic

Von SPOX
Nikola Jokic führt die Denver Nuggets mit einem Triple-Double zum Sieg.

Die Denver Nuggets haben sich mit 117:110 gegen die Houston Rockets durchgesetzt. Nikola Jokic legt dabei sein neuntes Triple-Double der Saison auf, Jerami Grant überzeugt mit einem Season-High. Doch der Abend steht ganz im Zeichen von Kobe Bryant.

Denver Nuggets (32-14) - Houston Rockets (28-17) 117:110 (BOXSCORE)

Über der Partie schwebte die tragische Nachricht vom Tod von Kobe Bryant, die erst gut eine Stunde vor Tip-Off publik wurde, wie eine dunkle Wolke. Die Spieler reagierten geschockt, vor Spielbeginn nahmen sich die Teams Zeit für eine Schweigeminute. Anschließend feierten die Fans im Pepsi Center die Lakers-Legende mit "Kobe, Kobe"-Sprechchören.

Tyson Chandler und P.J. Tucker waren sichtlich erschüttert von der Nachricht, letzterer ehrte Kobe mit einer Nachricht auf seinem Schuh: "Es wird niemals wieder einen wie dich geben." Der sportliche Aspekt des Abends geriet verständlicherweise in den Hintergrund, am Ende sicherten sich die Nuggets dank eines Triple-Doubles von Nikola Jokic den Sieg.

Den etwas besseren Start erwischten dabei die Rockets, die ohne James Harden (Oberschenkelprobleme) in Denver antraten. Dank eines heißen Starts von Downtown waren die Gäste es Texas dennoch früh bereits mit 9 Zählern in Front, doch auf Seiten Denvers hielt in erster Linie das Duo Nikola Jokic und Jerami Grant stark dagegen.

Zur Halbzeitpause hatten beide jeweils 17 Zähler angesammelt, die Partie war wieder offen (59:57 Houston). Die Nuggets und Rockets lieferten sich bis zum Start des vierten Viertels insgesamt zwölf Führungswechsel, bevor zwei Dreier in Folge von Monte Morris die Hausherren auf die Siegerstraße brachten.

Nuggets: Jokic mit Triple-Double - Grant mit Season-High

Zwar hielt sich Houston in Schlagdistanz, spätestens ein Block von Grant gegen Russell Westbrook in der Schlussminute machte aber letztlich den Deckel drauf. Der Point Guard war mit 32 Punkten (22 in Halbzeit zwei), 7 Rebounds und 7 Assists bei erneut starken Quoten (14/29 FG, 0/1 Dreier) bester Mann der Rockets. Allerdings leistete sich Westbrook 10 Ballverluste.

Ansonsten lieferte Eric Gordon mit 19 Punkten (aber 2/10 Dreier), Ben McLemore (15) oder Rivers (13) ordentliche Unterstützung. Die erste Pleite nach zuvor zwei Siegen in Folge konnten sie aber nicht verhindern. Isaiah Hartenstein kam nicht zum Einsatz.

Jokic beendete die Partie mit seinem neunten Triple-Double der Saison (24 Punkte, 12 Rebounds, 11 Assists), Grant stellte mit 25 Zählern einen persönlichen Saisonbestwert auf. Michael Porter Jr. und Morris steuerten zudem jeweils 17 Punkte von der Bank aus bei.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung