Suche...
NBA

NBA-News: Gordon Hayward von den Boston Celtics nach Handbruch kurz vor Comeback

Von SPOX
Gordon fehlt seit dem 9. November aufgrund einer gebrochenen Hand.

Gordon Hayward brach sich am 9. November im Spiel gegen die San Antonio Spurs einen Knochen in der linken Hand. Einen Monat später steht der Forward der Boston Celtics vor dem Comeback und könnte bereits am Montag gegen die Cleveland Cavaliers auflaufen.

"Morgen ist eine Möglichkeit. Ich muss schauen, wie ich mich fühle, wenn ich aufwache. Danach gehe ich durchs Shootaround und sehe, wie es läuft", sagte Hayward nach einer Trainingseinheit am Sonntag.

Nachdem Hayward am 11. November operiert wurde, rechneten die Celtics mit einer Ausfallzeit von bis zu sechs Wochen. "Der Knochen ist gut verheilt, wahrscheinlich ist er sogar stärker als der in der rechten Hand. Ich habe eine Platte mit Schrauben", erklärte Hayward, der seit über einer Woche ohne Beschränkungen werfen und seit Montag mit Kontakt trainieren darf.

Die Celtics starteten mit Hayward, der auf dem Weg zurück alter Stärke schien (18,9 Punkte, 7,1 Rebounds, 55,5 Prozent FG, 43,2 Prozent 3FG) mit 7-1 in die Saison, nach dessen Verletzung gewann Boston 9 von 13 Spielen und steht auf Platz zwei in der Eastern Conference. Die Rückkehr von Hayward würde insbesondere Jayson Tatum entlasten, der in den Minuten ohne Point Guard Kemba Walker zumeist die Second Unit anführte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung