Suche...
NBA

NBA: Paul George wollte 2017 zu den San Antonio Spurs getradet werden, um mit Kawhi Leonard zu spielen

Von SPOX
Kawhi Leonard und Paul George sind das neue Star-Duo der L.A. Clippers.

Paul George und Kawhi Leonard sind das neue Star-Duo der L.A. Clippers. PG-13 verriet nun, dass die beiden schon vor zwei Jahren Pläne schmiedeten, um zusammenspielen zu können. Demnach wollte George 2017 einen Trade nach San Antonio forcieren.

"Ich wollte nach San Antonio getradet werden", verriet George Ohm Youngmisuk von ESPN. "Wir wollten zusammen bei den Spurs spielen, aber es hat nicht geklappt." Laut Adrian Wojnarowski (ESPN) soll es damals tatsächlich Gespräche zwischen den Spurs und den Indiana Pacers, wo George vor seiner Zeit in Oklahoma City spielte, gegeben haben.

Allerdings hatten die Spurs zu wenig Assets, um einen Trade zu realisieren. Auch die Los Angeles Lakers, die zu dieser Zeit an George interessiert waren, wollten nicht den Großteil ihrer jungen Spieler nach Indiana abgeben. Letztlich schlugen die Thunder zu, bei denen PG-13 im Sommer 2018 auch einen neuen Vertrag unterschrieb.

"Wir haben uns nie aus den Augen verloren", erklärte George weiter. "Wir wollten, dass es irgendwann klappt. Nach meinem Trade zu den Thunder wollte ich es im folgenden Jahr noch einmal versuchen und unterschrieb einen Vertrag", erläuterte PG-13 sein Vorgehen.

Die vergangene Saison entpuppte sich für OKC jedoch als Enttäuschung, die Thunder schieden bereits in der ersten Playoff-Runde gegen die Portland Trail Blazers aus. "Ich hatte dann das Gefühl, dass ich etwas anderes machen muss." Und so tradeten die Thunder George im Sommer zu den L.A. Clippers, wo fast zeitgleich auch Leonard nach seinem Championship-Jahr mit den Toronto Raptors unterschrieb.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung