Suche...
NBA

NBA: Debüt von Paul George für die L.A. Clippers wohl Mitte November

Von SPOX
Paul George wartet noch auf sein Debüt für die Clippers.

Die L.A. Clippers stehen nach der Pleite gegen die Milwaukee Bucks bei einer Bilanz von 5-3, bisher hat Paul George, der zweite Star neben Kawhi Leonard, allerdings verletzungsbedingt noch kein Spiel absolviert. PG-13 könnte Mitte November jedoch bereits sein Comeback feiern.

Wie Sam Amick von The Athletic berichtet, visieren die Clippers eine Rückkehr ihres Neuzugangs für die Partie gegen die Rockets (13. November) oder gegen die Pelicans (14. November) an. Sollte er tatsächlich gegen Houston zum Einsatz kommen, wird er das zweite Spiel des Back-to-Back in New Orleans pausieren.

George, der im Juli per Trade aus Oklahoma City zu den Clippers kam, musste sich in der Offseason an beiden Schultern operieren lassen. Entsprechend verpasste er das Training Camp und den Saisonstart, am Samstag soll er laut Ohm Youngmisuk (ESPN) erstmals wieder ohne Einschränkungen am Training teilnehmen.

"Irgendwann wird mir schon jemand sagen, wann er spielen kann", gab sich Clippers-Coach Doc Rivers vor wenigen Tagen noch zugeknöpft. "Ich überlasse dies den Leuten, die sich damit auskennen."

Noch im Oktober hatte Rivers gesagt, dass George zumindest die ersten zehn Spiele ausfallen wird. In der vergangenen Saison legte PG-13 im Schnitt 28,0 Punkte und 8,2 Rebounds auf, dazu versenkte der Flügelspieler starke 38,6 Prozent seiner Dreier.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung