Suche...
NBA

Los Angeles Lakers News und Gerüchte: Frank Vogel setzt den Fokus auf Defense

Von SPOX
Die Los Angeles Lakers sollen sich in der kommenden Saison über Defense definieren.
© getty

Frank Vogel möchte bei den Los Angeles Lakers eine neue defensive Identität etablieren und schreckt daher auch nicht vor Kollisionen zurück. Rajon Rondo soll sich an Jason Kidd ein Beispiel nehmen.

Frank Vogel will Los Angeles Lakers physisch spielen lassen

Frank Vogel erarbeitete sich vor allem in seiner Zeit als Head Coach der Indiana Pacers einen Ruf als exzellenter Defensiv-Coach. Entsprechend will er auch die Lakers vor allem defensiv ausrichten. Im ersten gemeinsamen Training des Teams wurde daher vor allem auf die Verteidigung sowie physisches Spiel geachtet.

"Wenn du herkommst, um gegen die Lakers zu spielen, dann wirst du etwas abbekommen", kündigte Vogel an. "Du wirst auf die Schnauze bekommen." Beinahe eine Stunde lang verbrachten die Lakers in der Einheit mit defensiven Drills.

"Er ist ein defensiver Coach und will eine defensive Einstellung sehen", sagte Anthony Davis, der im Training beim Kampf um einen Rebound mit Dwight Howard kollidierte. "Wir werden ein defensives Team sein. Deswegen ging es heute vor allem um defensive Schemen."

Die Lakers erreichten vergangene Saison Platz 13 beim Defensiv-Rating, problematischer war die schwache Offense (Platz 24). Allerdings wurde im Sommer bekanntlich ein wesentlicher Teil des Kaders ausgetauscht und nun geht es vor allem darum, die neuen Teile zusammenzufügen. "Wir wissen, dass wir vorne jede Menge Firepower haben", sagte Vogel.

Lakers: Rajon Rondo in der Starting Five?

Noch gibt es natürlich keine offizielle Ankündigung dazu, doch das erste gemeinsame Training brachte auch einen Einblick in Vogels möglicherweise geplante Starting Five. Beim abschließenden Trainingsspiel bestand diese auf den großen Positionen aus LeBron James, Anthony Davis und JaVale McGee - dazu kamen im Backcourt Rajon Rondo und Danny Green.

Rondo wäre dabei die wohl einzige Überraschung in der Starting Five, da die Lakers auch schon mit dem Gedanken gespielt hatten, James als nominellen Point Guard spielen zu lassen. Vogel lobte jedoch die Entwicklung Rondos in den letzten Jahren zu einem ordentlichen Shooter, nachdem dies zuvor immer eine Schwachstelle in seinem Spiel gewesen sei.

Rondo sei dabei mit Assistant Coach Jason Kidd zu vergleichen, der sich ebenfalls erst zum Ende seiner Karriere hin zu einem Schützen entwickelt hatte. Beide hätten nun zudem die Möglichkeit, jeden Tag miteinander zu arbeiten.

"Ich denke, Rajon wird in dieser Saison abseits des Balles ein anderer Spieler sein als bisher in seiner Karriere", so Vogel. "Kidd, der früh in seiner Karriere kein Shooter war und am Ende die zehntmeisten Dreier der Geschichte getroffen hat, ist ein großartiges Modell für ihn. Er wird sehr gute Looks bekommen."

Kyle Kuzma konnte dabei nicht im Training mitwirken, auch der Forward gilt als Kandidat für die Starting Five. Aufgrund einer Stressreaktion im Fuß warf Kuzma am Samstag jedoch nur ein paar Freiwürfe, erst in etwa zwei Stunden soll er wieder voll am Training teilnehmen können.

Die Quoten von Rajon Rondo in den letzten Jahren

SaisonPunkteFeldwürfe%Dreier%Freiwürfe%
16/177,840,837,660
17/188,346,833,354,3
18/199,240,535,963,9
Karriere10,44631,560,5

LeBron James über Kollision: Keine Flashbacks

Eine kurze Schrecksekunde gab es im ersten Training, als James mit Guard Alex Caruso kollidierte und beide Spieler auf dem Boden landeten. Das Training musste kurz unterbrochen und beiden Spielern aufgeholfen werden, es passierte jedoch nichts Schlimmeres.

Gerade für James eine Erleichterung, nachdem sich der Superstar zu Beginn der 2017/18er Saison mal im Training verletzte und dann fast das gesamte Training Camp der Cleveland Cavaliers verpassen musste. "Das war eine andere Situation", sagte James darauf angesprochen. "Ich hatte da keine Flashbacks. Das waren einfach zwei Spieler, die kollidiert und hingefallen sind."

LeBron James schwärmt von Rajon Rondo

LeBron zeigte sich zudem angetan von Rondo, der bereits in der vergangenen Saison gemeinsam mit ihm bei den Lakers spielte. "Rondo ist für mich immer sehr hilfreich mit seinem Basketball-IQ, was er dem Spiel bringt. Wir stimmen uns immer sehr viel ab und versuchen zeitgleich zwei Quarterbacks zu sein", so James.

"Egal, ob wir gleichzeitig spielen oder einer von uns draußen sitzt, wir versuchen alles zu sehen und ein defensiver oder offensiver Coordinator für den anderen zu sein. Das ist immer da", erklärte James weiter.

Frank Vogel: Lakers haben das beste Duo

In der kommenden Saison zählen viele Teams auf Superstar-Duos, die Ära der "Big Three" scheint vorbei zu sein. Dazu gehören etwa Russell Westbrook und James Harden in Houston oder Kawhi Leonard und Paul George bei den L.A. Clippers. Für Vogel ist jedoch klar, wer das beste Tandem im Kader stehen hat.

"Wir haben das beste Duo", sagte der Coach. "Die beiden Jungs können es mit jedem in der Liga aufnehmen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung