Suche...
NBA

NBA-News - Derrick Rose kritisiert Phil Jackson für seine Zeit bei den New York Knicks

Von SPOX
Derrick Rose gewann 2011 im Trikot der Chicago Bulls den MVP-Award.

Derrick Rose hat in seinem neuen Buch Kritik an Phil Jackson, dem ehemaligen Teampräsidenten der New York Knicks, geübt. Vor allem dessen Festhalten an der Triangle Offense stieß beim MVP von 2011 auf Unverständnis. Während seiner Zeit bei den Knicks zog er sogar ein Karriereende in Betracht.

"Ich mag Phil, aber komm schon, du läufst immer noch die Triangle?", schreibt Rose in seinem Buch I'll Show You, aus dem die New York Post einige Passagen vorab veröffentlichte. "Er hat sie immer noch gezwungen, [die Triangle] zu laufen."

"Ich bin ein Slasher, ein Point Guard, der zum Korb zieht. Die Triangle ist in Ordnung, aber nicht für das Personal, das wir hatten", so D-Rose weiter. "Melo konnte auf diese Art und Weise nicht spielen und er wollte nicht."

Jackson feierte als Head Coach der Bulls und Lakers mit seiner berühmten Triangle Offense zahlreiche Erfolge, insgesamt gewann er elf Titel. Im Jahr 2014 sicherten sich die Knicks seine Dienste als Teampräsident. Jackson bekam einen Fünfjahresvertrag über 60 Mio. Dollar.

"Unsere Beziehung war ein wenig merkwürdig", erklärt Rose. "Er war cool, als ich da war. Aber er wollte die 60 Mio. Dollar, die die Knicks ihm schuldeten." Der heute 30-Jährige spielte letztlich nur eine Saison (2016/17) im Trikot der Knickerbockers, in 64 Spielen legte er im Schnitt 18 Punkte und 4,4 Assists auf.

Derrick Rose bei den Knicks: "Hatte keinen Spaß mehr"

Im Januar 2017 blieb er allerdings für einige Tage unentschuldigt vom Team fern. "Ich hatte entschieden, dass ich fertig mit spielen war", erklärt Rose seine Abwesenheit. "Ich wusste nicht, ob ich weiter Basketball spielen möchte. Vor allem als es angefangen hat, sich nur wie ein Business anzufühlen. Da wollte ich raus, ich hatte keinen Spaß mehr."

Rose kehrte jedoch aufs Parkett zurück. Nach Stationen bei den Cavaliers und Timberwolves unterschrieb der Point Guard in der Offseason 2019 einen Zweijahresvertrag für 15 Mio. Dollar bei den Detroit Pistons.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung