Suche...
NBA

NBA-News: Dirk Nowitzki und Dwyane Wade als Gegenspieler? Kevin Durant spricht von einer Ehre

Von SPOX
Dirk Nowitzki gewann 2011 mit den Mavs die Western Conference Finals gegen Kevin Durant und die Thunder.

Mit Dwyane Wade und Dirk Nowitzki haben im Sommer zwei Legenden des Basketballsports ihre aktive Karriere in der NBA beendet. Kevin Durant hat es nun als eine Ehre bezeichnet, gegen die beiden gespielt zu haben.

"Ich habe Erfahrungen mit den beiden auf ihrem Höhepunkt gemacht, vor allem mit Wade in den Finals oder in den Conference Finals mit Dirk, als er seine Championship gewonnen hat", erklärte Durant in einem Interview mit Chris Henderson auf YouTube. "Gegen die beiden auf dem Höhepunkt ihres Schaffens anzutreten, war eine Ehre."

Durant musste sich mit den Oklahoma City Thunder 2011 in den Western Conference Finals dem späteren Champion aus Dallas um den deutschen Superstar nach fünf Spielen geschlagen geben. Ein Jahr später schaffte es KD mit den Thunder in die Finals, dort gewannen Wade und LeBron James mit den Heat allerdings in ebenfalls fünf Spielen.

"Ich denke, so wie sie das Spiel angehen und wie sie jungen Spielern ihre Sachen beibringen, ist etwas, wovon wir alle lernen können", so Durant weiter. "Man sieht, wie lang sie gespielt haben und wie lange sie alles gegeben haben. Ich ziehe meinen Hut vor ihnen."

Nachdem er im Trikot der Thunder mehrmals in den Playoffs an unter anderem Nowitzki und Wade gescheitert war, wechselte Durant im Sommer 2016 zu den Golden State Warriors, mit denen er anschließend zwei Mal den Titel gewann.

Kevin Durant über die Brooklyn Nets: "Ein Neuanfang"

In der diesjährigen Free Agency folgte der Wechsel zu den Brooklyn Nets, allerdings wird KD in der Saison 2019/20 voraussichtlich keine Partie absolvieren können, nachdem er sich in den Finals einen Achillessehnenriss zuzog. Dennoch freue er sich auf sein neues Team im Big Apple.

"Ohne mich zum Start der Saison wird man einige Spieler sehen, die einen Schritt nach vorne machen und ein neues Level als Spieler erreichen", ist sich Durant sicher. "So wie Caris LeVert, Joe Harris oder Taurean Prince oder auch die älteren Jungs wie Garrett Temple, Kyrie Irving oder DeAndre Jordan."

"Ich habe das Gefühl, dass jeder in dieser Umgebung einen Schritt machen kann. Wir haben großartige Coaches, ein großartiges Front Office und großartige Fans, die sich auf etwas Neues freuen", sagte der zweimalige Finals-MVP. "Das ist für jeden ein Neuanfang."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung