Suche...
NBA

NBA Free Agency 2020: Welche Spieler sind auf dem Markt? Welche Teams haben Cap Space?

Von SPOX
Anthony Davis hat für die Saison 2020/21 eine Spieler-Option, Draymond Green wird im Sommer 2020 dagegen definitiv Free Agent.

Anthony Davis, Draymond Green oder auch DeMar DeRozan können im kommenden Sommer Free Agents werden. Hier gibt es alle Infos zur NBA Free Agency 2020 in der Zusammenfassung. Wer ist Restrictred Free Agent? Wer ist Unrestricted? Welche Team-Optionen, welche Spieler-Optionen sind in den Verträgen verankert? Außerdem erklären wir die wichtigsten Begriffe, Daten und Regeln rund um die Free Agency auf einen Blick.

Nachdem die wichtigsten Entscheidungen der Free Agency 2019 gefallen sind, legen die 30 NBA-Teams ihren Fokus auf die Saison 2019/20 - doch der Sommer 2020 wirft bereits jetzt seinen Schatten voraus. Auch in der nächsten Free Agency werden einige Hochkaräter auf dem Markt verfügbar sein. SPOX liefert für euch den Überblick.

Wer sind die wichtigsten NBA Free Agents 2020?

  • Anthony Davis (Los Angeles Lakers, 28 Jahre, Spieler-Option über 28,8 Mio. Dollar)
  • Draymond Green (Golden State Warriors, 31 Jahre)
  • Pascal Siakam (Toronto Raptors, 27 Jahre)
  • Andre Drummond (Detroit Pistons, 26 Jahre)
  • Jaylen Brown (Boston Celtics, 23 Jahre)
  • Gordon Hayward (Boston Celtics, 30 Jahre)
  • Brandon Ingram (New Orleans Pelicans, 22 Jahre)
  • DeMar DeRozan (San Antonio Spurs, 30 Jahre)
  • Mike Conley (Utah Jazz, 32 Jahre)
  • Kyle Lowry (Toronto Raptors, 34 Jahre)

Welche NBA-Stars haben eine Spieler-Option für 2020/21?

SpielerPositionAlterTeamGehalt 2019/20 (in Mio. Dollar)
Gordon HaywardSF30Boston Celtics31,9
DeMar DeRozanSG31San Antonio Spurs27,8
Otto Porter Jr.SF27Chicago Bulls26,6
Anthony DavisPF/C27Los Angeles Lakers25,4
Andre DrummondC27Detroit Pistons25,4
Nicolas BatumSG31Charlotte Hornets24,0
Tim Hardaway Jr.SG28Dallas Mavericks17,7
Evan FournierSG27Orlando Magic17,0
James JohnsonPF33Miami Heat14,4
Kelly OlynykPF/C29Miami Heat12,5
Tony SnellSG28Detroit Pistons11,5
Jerami GrantSF26Denver Nuggets9,1
Kentavious Caldwell-PopeSG27Los Angeles Lakers8,3
Markieff MorrisPF31Detroit Pistons6,6
Jabari ParkerPF25Atlanta Hawks6,5
Rodney HoodSG27Portland Trail Blazers5,9
JaMychal GreenPF/C30L.A. Clippers4,9
Enes KanterC28Boston Celtics4,9
JaVale McGeeC32Los Angeles Lakers4,1
Stanley JohnsonSF24Toronto Raptors3,7
Austin RiversSG28Houston Rockets2,3
James EnnisSF30Philadelphia 76ers2,1
Mario HezonjaSF25Portland Trail Blazers1,8

*Alter: Stichtag ist der 1. Juli 2020

Welche Spieler können per Team-Option zu Free Agents gemacht werden?

SpielerPositionAlterTeamGehalt (in Mio. Dollar)
Bobby PortisPF/C25New York Knicks15,0
Wayne EllingtonSG31New York Knicks7,8

Anmerkung: In dieser Liste fehlen sämtliche Spieler, die in ihren Rookie-Verträgen sind, da diese immer automatisch Team-Optionen enthalten.

Alle Restricted und Unrestricted Free Agents im Überblick

Hier gibt es einen ausführlichen Überblick über alle Spieler, die in der Offseason 2020 zum Free Agent werden. UFA steht für Unrestricted Free Agent, RFA für Restricted.

Spieler wie Anthony Davis oder DeMar DeRozan, die nur durch das Ziehen einer Vertrags-Option zum Free Agent würden, findet man in der Tabelle der Spieler- und Team-Optionen (siehe oben).

Atlanta Hawks Boston Celtics Brooklyn Nets
Chandler Parsons, SF (UFA) Jaylen Brown, SF (RFA) Joe Harris, SG (UFA)
Allen Crabbe, SG (UFA) Brad Wanamaker, PG (UFA) Taurean Prince, SF (UFA)
Evan Turner, SF (UFA) Wilson Chandler, SF (UFA)
Alex Len, C (UFA) Caris LeVert, SG (RFA)
DeAndre' Bembry, SG (RFA)
Damian Jones, C (UFA)
Charlotte Hornets Chicago Bulls Cleveland Cavaliers
Bismack Biyombo, C (UFA) Kris Dunn (RFA) Tristan Thompson, C (UFA)
Marvin Williams, PF (UFA) Denzel Valentine (RFA) J.R. Smith, SG (UFA)
Michael Kidd-Gilchrist, SF (UFA) Antonio Blakeney, SG (RFA) Brandon Knight, PG (UFA)
Willy Hernangomez, C (UFA) Jordan Clarkson, PG (UFA)
Dwayne Bacon, SF (RFA) John Henson, C (UFA)
Matthew Dellavedova, PG (UFA)
Cedi Osman, SF (RFA)
Dallas Mavericks Denver Nuggets Detroit Pistons
Courtney Lee, SG (UFA) Paul Millsap, PF (UFA) Reggie Jackson, PG (UFA)
J.J. Barea, PG (UFA) Mason Plumlee, C (UFA) Langston Galloway, SG (UFA)
Juan Hernangomez, SF (UFA) Thon Maker, C (RFA)
Torrey Craig, SF (RFA) Tim Frazier, PG (UFA)
Malik Beasley, SG (RFA)
Golden State Warriors Houston Rockets Indiana Pacers
Draymond Green, PF (UFA) Eric Gordon, SG (UFA) Domantas Sabonis, C (RFA)
Alec Burks, SG (UFA) Gerald Green, SG (UFA)
Alfonzo McKinnie, SF (UFA)
Los Angeles Clippers Los Angeles Lakers Memphis Grizzlies
Maurice Harkless, SF (UFA) DeMarcus Cousins, C (UFA) Andre Iguodala, SF (UFA)
Montrezl Harrell, PF (UFA) Jared Dudley, PF (UFA) Miles Plumlee, C (UFA)
Troy Daniels, SG (UFA) Solomon Hill, SF (UFA)
Jae Crowder, SF (UFA)
Ivan Rabb, PF (RFA)
Dillon Brooks, SF (RFA)
Bruno Cabaclo, SF (UFA)
De'Anthony Melton, PG (RFA)
Miami Heat Milwaukee Bucks Minnesota Timberwolves
Goran Dragic, PG (UFA) Wesley Matthews, SG (UFA) Jeff Teague, PG (UFA)
Meyers Leonard, C (UFA) Pat Connaugton, SG (UFA) Noah Vonleh, PF (UFA)
Derrick Jones Jr., SF (UFA) Sterling Brown, SG (RFA) Shabazz Napier, PF (UFA)
Jordan Bell, C (UFA)
Treveon Graham, SF (UFA)
Tyrone Wallace, SG (UFA)
New Orleans Pelicans New York Knicks Oklahoma City Thunder
Derrick Favors, PF (UFA) Marcus Morris, PF (UFA) Danilo Gallnari, SF (UFA)
E'Twaun Moore, SG (UFA) Allonzo Trier, SG (UFA) Andre Roberson, SG (UFA)
Brandon Ingram, SF (RFA) Damyean Dotson, SG (RFA) Patrick Patterson, PF (UFA)
Jahlil Okafor, C (UFA) Nerlens Noel, C (UFA)
Christian Wood, PF (UFA)
Frank Jackson, PG (RFA)
Kenrich Williams, SF (RFA)
Orlando Magic Philadelphia 76ers Phoenix Suns
D.J. Augustin, PG (UFA) Ben Simmons, PG (RFA) Tyler Johnson, SG (UFA)
Michael Carter-Williams, PG (UFA) Kyle O'Quinn, C (UFA) Aron Baynes, C (UFA)
Wesley Iwundu, SF (RFA) Raul Neto, PG (UFA) Dario Saric, PF (UFA)
Jevon Carter, PG (RFA)
Portland Trail Blazers Sacramento Kings San Antonio Spurs
Hassan Whiteside, C (UFA) Bogdan Bogdanovic, SG (RFA) Marco Belinelli, SG (UFA)
Kent Bazemore, SG (UFA) Buddy Hield, SG (RFA) Jakob Pöltl, C (RFA)
Anthony Tolliver, PF (UFA) Yogi Ferrell, PG (UFA) Bryn Forbes (UFA)
Skal Labissiere, PF (RFA) Dejounte Murray, PG (RFA)
Toronto Raptors Utah Jazz Washington Wizards
Kyle Lowry, PG (UFA) Emmanuel Mudiay, PG (UFA) Ian Mahinmi, C (UFA)
Marc Gasol, C (UFA) Royce O'Neale, SF (RFA) C.J. Miles, SF (UFA)
Serge Ibaka, PF (UFA) Davis Bertans, SF (UFA)
Fred VanVleet, PG (UFA) Isaiah Thomas, PG (UFA)
Rondae Hollis-Jefferson, SF (UFA)
Pascal Siakam, SF (RFA)
Chris Boucher, PF (RFA)

Was ist ein Unrestricted Free Agent (UFA)?

Unrestricted Free Agent wird ein Spieler dann, wenn sein Vertrag ausläuft und es keine weiteren Optionen in seinem Vertrag gibt. Er kann dann frei entscheiden, bei welchem Team er unterschreiben möchte.

Was ist ein Restricted Free Agent (RFA)?

Ist ein Spieler Restricted Free Agent, kann sein bisheriges Team jedes Angebot eines anderen Teams matchen, also mit dem Angebot der Konkurrenz mitgehen. Der Spieler muss in dem Fall bei seinem bisherigen Team bleiben.

Was ist ein Qualifying Offer?

Das Qualifying Offer ist eine Option, die es dem Team ermöglicht, seinen Spieler zum Restricted Free Agent zu machen. Ein Qualifying Offer muss bis zum 30. Juni abgegeben werden. Verzichtet das Team darauf, wird der Spieler automatisch zum Unrestricted Free Agent.

Was ist ein Offer Sheet?

Möchte ein Team einen Restricted Free Agent eines anderen Teams unter Vertrag nehmen, müssen sie dem Spieler ein Angebot (Offer Sheet) unterbreiten. Das bisherige Team hat nach der Einigung zwei Tage Zeit, das Angebot zu matchen.

Was ist eine Player Option?

Beinhaltet ein Vertrag eine Player-Option, hat der Spieler die Möglichkeit, seinen Vertrag um eine weitere Saison zu verlängern. Zieht der Spieler diese Option nicht, wird er Unrestricted Free Agent.

Was ist eine Team Option?

Gleiches gilt für die Team Option. Ist im Vertragswerk diese Option verankert, hat ein Team die Möglichkeit, den Vertrag eines Spielers um eine weitere Saison zu verlängern. Zieht das Team die Option nicht, wird der Spieler Unrestricted Free Agent.

Wie hoch ist der Salary Cap und ab wann zahlt ein Team Luxussteuer?

Für die Saison 2019/20 wird der Cap von derzeit rund 101,9 Millionen auf exakt 109,14 Millionen Dollar ansteigen. Die Luxussteuergrenze - in der vergangenen Saison noch bei 123,7 Millionen Dollar - wird bei 132,627 Millionen liegen.

Für die darauffolgende Spielzeit rechnen die Teams derzeit wohl mit einer Gehaltsobergrenze von etwa 117 Mio. Dollar. (Luxussteuergrenze etwa 142 Mio. Dollar). Diese Zahlen werden kurz vor dem Start der Free Agency 2020 angepasst und erst dann offiziell verkündet.

Welchte Teams haben in der Free Agency 2020 Cap Space?

Ähnlich wie in diesem Sommer werden auch im kommenden Jahr einige Teams mit einer Menge Cap Space in die Free Agency gehen. Sofern die Toronto Raptors alle Cap Holds und Optionen aus ihren Büchern streichen können, werden die Kanadier den meisten Cap Space zur Verfügung haben. Auch die Knicks und die Pelicans könnten attraktive Spieler in der Offseason 2020 werden.

TeamActive Cap für 2020Potenzieller Cap Space für 2020
Toronto Raptors27,1 Mio. Dollar89,9 Mio. Dollar
Atlanta Hawks33,4 Mio. Dollar83,6 Mio. Dollar
Cleveland Cavaliers62,7 Mio. Dollar54,6 Mio. Dollar
Memphis Grizzlies63,8 Mio. Dolar53,2 Mio. Dollar
Charlotte Hornets76,4 Mio. Dollar40,6 Mio. Dollar
New Orleans Pelicans84,3 Mio. Dollar32,7 Mio. Dollar
New York Knicks88,2 Mio. Dollar28,8 Mio. Dollar
Phoenix Suns91,1 Mio. Dollar25,9 Mio. Dollar
Portland Trail Blazers94,6 Mio. Dollar22,4 Mio. Dollar
Sacramento Kings97,6 Mio. Dollar19,4 Mio. Dollar

Free Agency 2020: Was passiert mit Anthony Davis?

Die Los Angeles Lakers haben nach dem Blockbuster-Trade für Anthony Davis mit den New Orleans Pelicans die Hoffnung, die Braue langfristig halten zu können - obwohl der 26-Jährige im kommenden Sommer aus seinem Vertrag aussteigen und damit zum Free Agent werden könnte.

Dies gilt trotz seiner Spieleroption für die Saison 2020/21 in Höhe von 28,8 Mio. Dollar als wahrscheinlich. Stattdessen wird Davis wohl einen neuen, lukrativen Vertrag über mehrere Jahre unterschreiben wollen. Die Lakers gelten als Favorit, da der Big Man schon bei seiner Trade-Forderung die Traditionsfranchise als präferiertes Ziel angab.

Fragen zu seiner Zukunft wiegelte Davis bisher aber ab. "Ehrlich gesagt, ich bin auf diese Saison fokussiert", erklärte Davis auf seiner offiziellen Vorstellung als Lakers-Neuzugang. "Wenn nächstes Jahr die Zeit kommt, könnt ihr mir die Frage noch einmal stellen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung