-->
Cookie-Einstellungen
Suche...
NBA

Tristan Thompson vor Rückkehr bei den Cleveland Cavaliers in Bankrolle

SID
Tristan Thompson könnte gegen die Atlanta Hawks sein Comeback geben

Tristan Thompson von den Cleveland Cavaliers hat seine Wadenverletzung auskuriert und steht vor dem Comeback. Der Center und langjährige Starter wird aber aller Voraussicht nach nicht beginnen, sondern zunächst von der Bank kommen.

Das deutete Cavs-Coach Ty Lue vor dem Spiel gegen die Atlanta Hawks an. "Wir spielen im Moment guten Basketball und haben unseren Rhythmus gefunden. Tristan versteht das", sagte Lue. "Wir werden also nun nichts grundlegend verändern." Ohne Thompson gewannen die Cavs 13 ihrer 16 Spiele.

Bereits zu Beginn der Saison kam Thompson nur von der Bank, wurde von Lue aber wieder in die Starting Five beordert, weil die Defense der Cavaliers zu Beginn der Saison schwach war und Kevin Love Probleme auf der Center-Position hatte. Inzwischen macht der ehemalige Timberwolves-Star aber eine viel bessere Figur.

Thompson sollte eigentlich nur einen Monat fehlen, doch die verletzte Wade brauchte nun sechs Wochen, um vollständig zu heilen. "Wer sagt, dass es einen Zeitplan gab?", fragte deshalb Thompson vor den versammelten Pressevertretern. "Das Team sagte, dass es drei, vier Wochen dauern würde, aber das war unrealistisch. Ich war eine Woche auf Krücken unterwegs. Ihr hättet mich fragen müssen, ich hätte euch die Wahrheit gesagt."

Thompson gab außerdem zu, dass es sich bei der Verletzung nicht nur um eine Zerrung handelte, wollte aber keine weiteren Details nennen. Nun sei die Verletzung aber auskuriert und der Center wieder bereit, dem Team zu helfen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung