Cookie-Einstellungen
NBA

Wizards: Oubre bekommt Plasma-Injektionen

Von SPOX
Kelly Oubre

Nach dem Aus der Washington Wizards gegen die Boston Celtics wird sich Kelly Oubre am Knie behandeln lassen.

Laut ESPN wird er sich einer Plasma-Injektion unterziehen - dem sogenannten PRP-Verfahren. Dabei handelt es sich um eine Eigenblut-Therapie. Dabei wird dem eigenen Blut Plasma entnommen, welches wiederum ins beschädigte Gewebeteil - in diesem Fall im Knie - eingespritzt wird, um einen Heilungsprozess zu beschleunigen.

Erlebe die NBA Live auf DAZN. Hol Dir jetzt Deinen Gratismonat

Der Vorfall an diesem Verfahren ist die geringe Ausfallzeit: Es wird erwartet, dass Oubre in zwei Wochen wieder voll trainieren kann. Die Knieverletzung, die der Grund für den Eingriff ist, hatte er sich in der ersten Playoff-Runde gegen die Atlanta Hawks zugezogen.

Jetzt anmelden und gewinnen! Dunkest - der NBA-Manager

Oubre befindet sich im zweiten Jahr seines Rookie-Vertrags und legte in der abgelaufenen Saison 6,3 Punkte und 3,3 Rebounds auf.

Das Playoff-Bracket im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung