Cookie-Einstellungen
NBA

Carlisle unterschreibt 5-Jahres-Vertrag

Von SPOX
Rick Carlisle ist bereits seit 2008 Head Coach der Dallas Mavericks
© getty

Die Dallas Mavericks und Rick Carlisle haben sich geeinigt. Der Übungsleiter, der Dirk Nowitzki und Co 2011 zur Championship führte, unterschreibt einen neuen Vertrag über fünf Jahre. Dieser garantiert Carlisle eine zusätzliche Rolle und macht ihn zum bestbezahlten Trainer der NBA.

Die Dallas Mavericks binden ihren Meistercoach. Rick Carlisle hat einen neuen Vertrag über fünf Jahre unterschreiben, der bis zum Ende der Saison 2021/2022 laufen wird. Verein und Coach bestätigten den Deal bereits offiziell.

Der neue Fünfjahres-Vertrag soll Carlisle ungefähr sieben Millionen Dollar pro Jahr einbringen, wodurch der Trainer von Dirk Nowitzki und Co zum bestbezahlten Trainer der NBA aufsteigt. Zudem bekommt Carlisle noch mehr Einfluss, indem er auch eine Rolle in der Geschäftsführung erhält.

Carlisle selbst äußerte sich glücklich über die Vertragsverlängerung und offenbarte in einem offiziellen Statement: "Mark Cuban, Donnie Nelson und Dirk Nowitzki sind der Grund dafür, dass so eine Verlängerung überhaupt möglich ist. Ich muss dem besten Besitzer und dem besten General Manager im Sport sowie einem der besten Spieler der NBA-Geschichte für diese Möglichkeit danken. Es ist noch viel Arbeit zu tun, auf die ich mich freue."

Dallas im LIVESTREAM in der Nacht von Samstag auf Sonntag! Der Live-Schedule

Cuban: "Rick ist ein Top-3-Coach"

Auch Besitzer Mark Cuban zeigte sich glücklich über die Verlängerung mit dem 56-jährigen Übungsleiter, der bereits seit 2008 als Trainer in Texas aktiv ist.

"Ich freue mich riesig ihn für so lange Zeit zu behalten. Er hat diesen Vertrag absolut verdient. Er ist es wert, denn wir sind dank ihm eine bessere Franchise auf und abseits des Courts geworden. Rick ist ein Top-3-Coach in dieser Liga. Alleine die Möglichkeit zu haben mit ihm zu arbeiten, kann man nicht in Zahlen abmessen", so der Mavs-Owner.

Die Verantwortlichen der Dallas Mavericks hatten zuvor bereits mehrfach ihre Bereitschaft zur Vertragsverlängerung betont. Umgehend nach dem Playoff-Aus gegen die Houston Rockets in der letzten Saison meinte General Manager Donnie Nelson noch: "Er kann so lange Trainer in Dallas bleiben, wie er will."

Außerdem betonten die Offiziellen immer wieder, dass sie Carlisle zu ihrem eigenen Jerry Sloan machen wollen. Der ehemalige Jazz-Coach stand 23 Jahre lang in Utah an der Seitenlinie. Bis dahin ist für Carlisle noch etwas Zeit. Hinter Gregg Popovich und Erik Spoelstra ist Carlisle aber schon jetzt der Coach mit der drittlängsten Amtszeit der Liga.

Der Spielplan im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung