Cookie-Einstellungen
NBA

Ein epischer Endspurt

Von Philipp Dornhegge und Marc-Oliver Robbers
Die Phoenix Suns und die Dallas Mavericks kämpfen mit den Memphis Grizzlies um den letzten Plätze im Westen
© getty

18 Teams haben noch Chancen auf die Playoffs oder sind bereits qualifiziert. Für alle anderen geht es nur noch um die goldene Ananas, insofern haben sie im Power Ranking des Monats April keine Bedeutung mehr. Die San Antonio Spurs gehen dabei als bestes Team in die Playoffs und müssen nur die Thunder fürchten. Der Kampf um die letzten Plätze spitzt sich im Westen zu.

Größter Aufstieg: Raptors, Bobcats, Hawks (+5 Plätze)

Größter Abstieg: Grizzlies (-8 Plätze)

Von 1 auf 1: Spurs (60-18) Die Spurs thronen weiter mit der besten Bilanz von der Spitze. Zwar ging auch das vierte Spiel gegen die Thunder in dieser Saison verloren und beendete die Serie von 19 Siegen am Stück, aber eben diese Serie sagt eigentlich alles über San Antonio aus.

Restprogramm: @DAL, PHO, @HOU, LAL

Von 6 auf 2: Thunder (57-21): Gleich dahinter warten die Thunder. 41 Spiele lang erzielte Kevin Durant mindestens 25 Punkte. KD ist der überragende Akteur in dieser Saison und auch sein Sidekick Russell Westbrook spielt sich so langsam in Playoff-Form.

Restprogramm: NOP, @IND, @NOP, DET

Von 3 auf 3 Heat (53-25): Die Heat kassierten drei Pleiten in den letzten vier Spielen. Das ändert aber nichts daran, dass Miami weiterhin der große Favorit auf den Titel ist. Das sollten sie aber gegen die Pacers tunlichst unter Beweis stellen.

Restprogramm: IND, @ATL, @WAS, PHI

Von 5 auf 4: Pacers (54-25): Was ist nur los mit den Pacers? Monatelang dominierten sie den Osten und waren unangefochten auf Platz 1. Dann folgte vor allem offensiv ein unerklärlicher Einbruch. Jetzt geht es gegen die Heat um die beste Bilanz im Osten.

Restprogramm: @MIA, OKC, @ORL

Von 2 auf 5: Clippers (55-24): Die Clippers spielen unglaublich stabil. Blake Griffin ist in der Form seines Lebens und Coach Doc Rivers hat sogar aus DeAndre Jordan einen ordentlichen Center gemacht. In den Playoffs warten wohl die Warriors - geht auch leichter.

Restprogramm: SAC, DEN, @POR

Von 4 auf 6: Rockets (52-26): Der Ausfall von Patrick Beverley könnte für die Playoffs fatal sein. Ohne den defensivstarken Point Guard fehlt den Rockets eine Waffe gegen Portlands Damian Lillard. Die individuelle Klasse spricht dennoch für Houston.

Restprogramm: @MIN, NOP, SAS, @NOP

Von 7 auf 7: Bulls (46-32): Eigentlich ist bei den Bulls alles super. Wieder einmal spielt Chicago trotz vieler Ausfälle eine starke Saison. Doch in Runde 1 könnten die Nets warten. Viel undankbarer geht es nicht. Es winkt die nächste epische Playoff-Schlacht.

Restprogramm: DET, @NYK, ORL, @CHA

Von 13 auf 8: Raptors (46-32): Toronto ist wohl die größte Überraschung im Osten. Die Raptors spielen unglaublich konstant und haben aufgrund des einfachen Restprogramms gute Chancen, Platz 3 zu halten. Dann geht's wohl gegen Charlotte (0-3) oder Washington (4-0).

Restprogramm: NYK, @DET, MIL, @NYK

Plätze 1-8: Von San Antonio bis Toronto

Plätze 9-18: Von Brooklyn bis New York

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung