Cookie-Einstellungen
NBA

Dumars: Aus in Detroit

Von SPOX
Vor der Saison konnte Joe Dumars (r.) Brandon Jennings nach Detroit locken
© getty

Pistons-Legende Joe Dumars muss in Motor City wohl seine Sachen packen, die Warriors sorgen sich um Andrew Bogut und seine lädierten Rippen und Pau Gasol soll trotz Free-Agency in Los Angeles bleiben. Außerdem: Amar'e Stoudemire kürt seine Knicks zu den "Paper Champs".

Medien: Dumars muss am Saisonende gehen

Der Vertrag der Pistons-Legende Joe Dumars als General Manger in Motor City läuft bekanntlich im Sommer 2014 aus. Wie nun offiziell bestätigt wurde, plant Detroit nicht länger mit dem 50-Jährigen als Klub-Präsident. Auch Vincent Ellis von der "Detroit Free Press" schreibt in seiner täglichen Kolumne von einem Abschied des zweifachen NBA-Champions.

Dumars soll Ellis zu Folge einer fortlaufenden Rolle als Berater zugestimmt haben. Bis man sich auf seinen Nachfolger geeinigt hat, sollen im kommenden Draft die Exekutive-Mitglieder George David und Ken Cantanella das Steuer übernehmen. In seiner Zeit bei den Pistons führte er Detroit zu einem NBA-Titel im Jahr 2003 und hat acht Trainer kommen und gehen sehen. Eine seiner letzten Amtshandlungen waren die Verpflichtungen von Josh Smith und Brandon Jennings vor der ablaufenden Saison.

Bogut: Röntgenaufnahmen als Vorsichtsmaßnahme

Die Golden State Warriors wollen im Hinblick auf die anstehende Postseason kein Risiko eingehen und haben ihren Center Andrew Bogut nach der Verletzung im Overtime-Krimi gegen die Portland Trailblazers umgehend in ärztliche Behandlung gegeben. Wie die "Associated Press" berichtet, sollen Röntgenaufnahmen Klarheit über die schwere seiner Verletzung an den Rippen bringen. Der Australier hatte gerade erst eine komplizierte Beckenprellung überstanden und steuerte gegen Portland in 32 Minuten neun Rebounds und zwei Punkte bei.

Kupchak will Gasol halten

Lakers-GM Mitch Kupchak hat sich, nachdem Gerüchte die Runde machten, dass Pau Gasol im Sommer seinen Marktwert testen lassen will, für einen Verbleib der "spanischen Lebensversicherung" ausgesprochen: "Wir haben großes Interesse Pau wieder zu verpflichten. Warum sollten wir auch kein Interesse haben. Er ist ein Hall of Famer. Dadurch, dass er zum Free Agent wird, ist er für jeden auf dem Markt zu haben. Wir werden sehen, wie sich die Situation entwickelt", sagte Kupchak den "Daily News".

Die Gerüchte von Gasols Abschied von den Los Angeles Lakers wurden durch das Fehlen des Forward/Center in den abschließenden drei Spielen der Regular-Season aufgrund von Schwindelgefühlen zusätzlich gestärkt. Durch einen möglichen Blockbuster-Trade von Chris Paul war Gasol bereits vor drei Jahren auf dem Abstellgleis. Einzig das Veto der NBA verhinderte seinen Abgang damals.

Stoudemire vom Knicks-Kader überzeugt

Eine katastrophale Saison der Knicks geht am Mittwoch zu Ende. Die New Yorker verpassen die Playoffs und offenbarten große Baustellen, die es zu beheben gilt. Power Forward Amar'e Stoudemire ist dennoch von der stärke des aktuellen Teams überzeugt: "Auf dem Papier hätten wir das beste Team der Liga sein können", zitiert die "SB Nation" den 31-Jährigen. Bereits zu Beginn der Saison war sich J. R. Smith zu "100 Prozent sicher", dass die New York Knicks die begehrten Ringe einheimsen würde.

Der NBA-Spielplan im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung