Cookie-Einstellungen
NBA

D12: "Der Neustart bedeutet mir viel"

Von Tickerer: Max Marbeiter
Dwight Howard (r.) läuft ab der kommenden Saison für die Houston Rockets auf
© getty

Während die Rockets Dwight Howard feierlich vorgestellt haben (19.08 Uhr), ist Tim Ohlbrechts NBA-Traum geplatzt (21.59 Uhr). Die Boston Celtics wollen zwei Neuankömmlinge angeblich bereits wieder loswerden (15.21 Uhr). In Minnesota ist man fest entschlossen, Free Agent Nikola Pekovic zu halten (15.24 Uhr).

22.30 Uhr: Mit dieser traurigen Nachricht schließe ich den Ticker für heute. Morgen geht's natürlich in alter Frische weiter. Vielleicht präsentieren die Mavs dann sogar einen neuen Center. Bis dahin noch einen schönen Abend.

21.59 Uhr: Jetzt ist es passiert. Laut Jonathan Feigen vom "Houston Chronicle" haben die Rockets Tim Ohlbrecht gewaived. Der Center hatte erst im Februar einen Dreijahresvertrag bei den Texanern unterschrieben. Die letzten beiden Jahren waren allerdings nicht garantiert.

21.38 Uhr: Die Summer League wartet. Um 22 Uhr deutscher Zeit gehts in der Wüste von Nevada weiter. Den Anfang machen die Golden State Warriors und die Washington Wizards mit Nummer-drei-Pick Otto Porter. Um 2 Uhr sind dann die Bulls an der Reihe. Mit dabei: Der kleine Bruder von Carlos Boozer, Charles Boozer. Kein Witz!

21.27 Uhr: Na, das ist doch mal wieder ein amtliches Free-Agent-Gerücht. Laut Marc Stein haben die Denver Nuggets ernsthaftes Interesse an Nate Robinson. Eine Rückkehr nach Chicago ist dagegen unwahrscheinlich.

21.08 Uhr: Omer Asik wollte weg, Jeremy Lin sollte weg - angeblich jedenfalls. Nun hat Rockets-GM Daryl Morey in aller Deutlichkeit klargemacht: "Sie werden bleiben." Angeblich wollen sowohl Dwight Howard als auch James Harden Asik und Lin kommende Saison in Houston sehen. Woher ich das weiß? Reid Laymance vom "Houston Chronicle" hat's getwittert.

20.53 Uhr: Die Atlanta Hawks haben übrigens bis morgen früh um 5.55 Uhr Zeit, Milwaukees Offer Sheet für Jeff Teague zu matchen. Ob sie es machen? Weiß man nicht!

20.29 Uhr: Andrei Kirilenkos Entscheidung pro Brooklyn hatte offenbar nicht nur sportliche oder finanzielle Gründe. Seine Frau will laut "Wallstreet Journal" gern an ihrer Modekollektion arbeiten. Da bietet sich New York natürlich an. Außerdem soll Kirilenko ein gutes Verhältnis zu Nets-Besitzer Mikhail Prokhorov pflegen. "Er sagte mir 'Ich habe während meiner Karriere mehr als 100 Millionen Dollar verdient. Das geringere Gehalt wird an meinem Lebensstil nichts ändern, ich möchte einfach die Gelegenheit ergreifen, einen Titel zu gewinnen", erklärte Kirilenkos Agent Marc Fleischer. Sollte es finanziell doch etwas knapp werden, kann der Russe angeblich ohnehin vor der Saison 2014/15 aus seinem Vertrag aussteigen.

20.19 Uhr: Die Rockets sind endlich ihre Traumehe eingegangen. Entsprechend glücklich präsentiert man sich während Dwight Howards offizieller Vorstellung. Want some proof? Bitteschön:

20.13 Uhr: Der nächste Deal ist offiziell. Tiago Splitter unterschreibt bei den Spurs für vier Jahre und rund 36 Millionen Dollar. Howardsche Ausmaße dürfte die Unterschrift des Brasilianers aber nicht annehmen.

19.54 Uhr: Das war's auch schon. Jetzt geht's weiter zur Trikotpräsentation. Howard, die Rockets, die Stadt - alle sind glücklich.

19.50 Uhr: ...über den Grund für seine Entscheidung pro Houston: "Ich hatte ein gutes Gefühl, was das Team und seine Ausrichtung angeht. Die Situation hat sich richtig angefühlt."

19.47 Uhr: ...über Verbesserungen in seinem Spiel: "Es kommt sehr auf das Mentale an. Ich muss jede Nacht bereit sein, muss ruhig bleiben, wenn ich attackiert werden, darf mich nicht aus der Ruhe bringen lassen. In den letzten beiden Jahren habe ich mir ein dickes Fell zugelegt."

19.44 Uhr: ...über seine Einstellung: "Ich liebe den Sport einfach und lächle deshalb viel. Aber ich arbeite hart, spiele hart und nehme das Ganze sehr ernst. Ich tue alles, was nötig ist."

19.42 Uhr: ...über seine Leaderqualitäten: "Das wird meine zehnte Saison. Ich war in Orlando der Leader. Ich versuche, mich selbst und meine Teamkollegen zu pushen. Wir wollen alle gewinnen."

19.41 Uhr: ...über seine Zukunftsaussichten: "Wir wollen Meister werden. Dafür werden wir jeden Tag alles tun, denn wir wissen, dass dazu einiges notwendig ist. Wir haben ein junges Team. Ich werde jetzt nicht sagen, dass wir fünf Meisterschaften gewinnen, aber wenn wir alles geben, haben wir gute Chancen, den Titel zu holen."

19.40 Uhr: ...über seine Entscheidung: "Es bedeutet mir sehr viel, einen Neustart zu beginnen und die Möglichkeit zu haben, meine eigene Geschichte zu schreiben. Ich glaube die Leute verstehen nicht, dass ich nach L.A. getradet wurde, jetzt hatte ich die Chance, selbst über mein Schicksal zu entscheiden."

19.39 Uhr: Jetzt spricht Howard: "Danke, dass ihr alle gekommen seid. Auch die Legenden. Ich freue mich hierzusein und kann es kaum erwarten, endlich für die Rockets zu spielen."

19.38 Uhr: Die Rockets verpassen D12 quasi im Vorbeigehen einen neuen Spitznamen. Aus Superman wird Rocketman. Eingerahmt wird der frisch getaufte von Besitzer Leslie Alexander, Headcoach Kevin McHale und GM Daryl Morey.

19.37 Uhr: He's here! Mit gewohnt breitem Grinsen betritt Dwight Howard die Bühne.

19.36 Uhr: Die Rockets ziehen das Ding schon ziemlich groß auf. Stolz wäre wohl noch untertrieben.

19.30 Uhr: Ehe Dwight endlich auf die Bühne darf, begrüßen die Rockets noch einige Legenden. Darunter natürlich Yao Ming und Hakeeeeeem "The Dreeeaam" Olajuwon.

19.17 Uhr: Ok, Superman lässt doch noch etwas auf sich warten. Es könnte aber natürlich jede Sekunde losgehen. Wir bleiben dran...

19.08 Uhr: Superman has landed. Dwight Howard hat bei den Rockets unterschrieben und wird auf einer Pressekonferenz vorgestellt. Wird sind natürlich live dabei und liefern die besten Aussagen.

18.49 Uhr: Kobe Bryant hätte ihn gern noch im Team, Mike D'Antoni ebenfalls. Die Rede ist - natürlich - von Twitter-Guru Metta World Peace. Am Rande der Summer League in Las Vegas äußerte sich der Lakers-Coach gegenüber der "New York Post" nun ebenfalls zum Verlust seines Small Forwards. Demnach sei die Entlastung eine rein finanzielle Entscheidung seitens des Managementes gewesen. D'Antoni selbst hätte gern weiter mit World Peace zusammengearbeitet. "Als Persönlichkeit und Spieler kann ich mir niemand besseren vorstellen", sagte er. "Er ist großartig. Ich habe wirklich genossen, ihn zu coachen."

18.34 Uhr: Kaum überraschend, aber immerhin offiziell. O.J. Mayo hat seinen Vertrag bei den Milwaukee Bucks unterschrieben. Drei Jahre Wisconsin bringen dem Ex-Mav 24 Millionen Dollar ein. Ein Sign-and-Trade-Deal mit Dallas ist damit vom Tisch.

18.19 Uhr: video Dennis Schröder hat sein Summer-League-Debüt für die Hawks hinter sich gebracht - und dabei durchaus überzeugt. Was er selbst dazu sagt? Das könnte ich jetzt natürlich niederschreiben, im Video kommt die Geschichte aber einfach besser:

18.09 Uhr: Brandan Wright bleibt höchstwahrscheinlich ein Mav. Laut "ESPNs" Tim MacMahon steht der Big Man kurz vor der Unterschrift eines Zweijahresvertrags, der ihm wiederum rund vier Millionen Dollar jährlich einbringen soll.

17.47 Uhr: Nach Brooklyns Kirilenko-Deal wittert die halbe Liga unsaubere Geschäfte, nicht so Pat Riley. Von Joseph Goodman vom "Miami Herald" gefragt, ob Nets-Besitzer Mikhail Prokhorov nach eigenen Regeln spiele, antwortete der Heat-Boss klar und deutlich: "Ich glaube er spielt den Regeln entsprechend."

17.32 Uhr: Was passiert eigentlich mit Metta World Peace formerly known as Ron Artest? Kürzlich wurde der Ex-Laker noch zitiert, er wolle nicht mehr in der NBA spielen und stattdessen nach China wechseln. Laut "USA Today" könnte World Peace' Reise aber auch wesentlich kürzer ausfallen. Angeblich soll er nämlich gar nicht so scharf auf einen Umzug sein und deshalb einen Wechsel zu den Clippers in Erwägung ziehen. Dort könnte er zum Veteran Minimum unterschreiben. Selbes Haus. Selbe Halle. Groß umgewöhnen müsste sich World Peace schon mal nicht.

17.17 Uhr: Als ehemaliger Celtic blickt Kevin McHale auch heute noch interessiert Richtung Beantown. Vor allem Kelly Olynyk bereitet dem Rockets-Coach dabei jede Menge Spaß. "Ich mochte ihn schon während seiner Zeit in Gonzaga, war mir aber nicht sicher, ob er athletisch genug ist", so McHale zum "Boston Herald". "Aber was ich jetzt von ihm gesehen habe, seine Fähigkeiten bei größerem Spacing, ist schon stark. Seine Spielintelligenz kommt besser heraus als auf dem College. In der NBA wird er sein Spiel deshalb besser durchziehen können. Ich mag ihn einfach."

17 Uhr: Na, wer freut sich schon auf Tag zwei der Summer League in Vegas? Grund zur Vorfreude gibt es schließlich allemal. Da wären Otto Porter (Wizards) und Ben McLemore (Kings), die ihr Debüt feiern. Auch die Mavs greifen mit Ricky Ledo erstmals ein.

16.46 Uhr: Kostas Papanikolaou zählt zu den größten Talenten im europäischen Basketball - und steht offenbar auch in Übersee hoch im Kurs. Neuester Interessent sind angeblich die Milwaukee Bucks. Papanikolaou hatte kürzlich angekündigt, kommende Saison definitiv von Olympiakos Piräus in die NBA wechseln zu wollen.

16.35 Uhr: Der nächste Rookie muss sich einer OP unterziehen. Alex Len zeigte erste Anzeichen einer Stressfraktur im recht Knöchel und muss deshalb am Montag unters Messer. Bis Saisonbeginn erwarten die Phoenix Suns ihren Center aber wieder zurück.

16.19 Uhr: Das Thema Mavs und NICHT-News hatten wir gestern bereits. Heute folgt Teil zwei. Laut Darren Wolfson von "1500ESPN" ist man in Dallas trotz der Verletzungen von Shane Larkin und Devin Harris nicht an einer Rückholaktion von J.J. Barea interessiert.

16.12 Uhr: "Yahoo! Sports'" Adrian Wojnarowski twittert soeben, dass die Washington Wizards über ein Verpflichtung von Free Agent DeJuan Blair nachdenken. Auch ein Sign-and-Trade-Deal steht offenbar zu Debatte. Allerdings scheinen die Spurs von Washingtons möglichen Angeboten nicht all zu beeindruckt zu sein.

16.03 Uhr: Aus der Rückkehr der Seattle Supersonics ist erst einmal nichts geworden. Stattdessen könnten die Charlotte Hornets demnächst zurückkehren. Laut Alex Kennedy von "HoopsWorld" entscheidet die Liga kommende Woche über eine Namensänderung der Bobcats zur Saison 2014/15.

15.47: Was haltet Ihr eigentlich von Mavs-Neuverpflichtung Monta Ellis. Passt die "Mississippi Missile" nach Texas? Kollege Robbers hat sich dem Thema angenommen. Wie immer lohnt sich lesen auch hier...

15.39 Uhr: Mit einer Beförderung zum Headcoach der Celtics ist es für Jay Larranaga bekanntermaßen nichts geworden. Boston entschied sich für Brad Stevens. Nun tut sich für Doc Rivers' ehemaligen Assistenten allerdings doch noch eine Chance auf die erste Trainerreihe auf. Laut übereinstimmenden berichten soll Larranaga bei den Sixers vorsprechen, die immer noch einen Nachfolger für Doug Collins suchen.

15.29 Uhr: Dennis Schröder hatte am Freitag seinen ersten Auftritt für die Atlanta Hawks. Manch einer mag das Spiel verpasst haben. Und genau dafür gibt es die Analyse. Dazu kann ich euch noch das Roundup des ersten Summerleague-Spieltags aus Vegas ans Herz legen. Elias Harris hat für die Lakers nämlich durchaus überzeugt.

15.24 Uhr: Die dicksten Free-Agent-Fische sind inzwischen vom Markt. Entsprechend groß ist das Interesse an Wolves-Center Nikola Pekovic. Allerdings ist der Montenegriner lediglich Restricted Free Agent, weshalb ein Weggang aus Minnesota auch mehr als unwahrscheinlich ist. "Wenn ich mich auf Twitter umschaue, bekomme ich das Gefühl, dass ein Missverständnis vorliegt", macht GM Flip Saunders gegenüber der "Minneapolis Star-Tribune" die Absichten der Wolves in aller Deutlichkeit klar. "Die Leute meinen, er könnte hingehen, wohin auch immer er will. Aber wir haben die Möglichkeit, Pek zu signen und erwarten ihn deshalb zurück." Derzeit deutet vieles auf einen Vierjahres-12,5-Millionen-Dollar-Vertrag für Pekovic bei den Wolves hin.

15.21 Uhr: Gestartet wird in Boston. Dort stellt sich inzwischen eine Frage: Sehen wir Kris Humphries und Gerald Wallace jemals im Trikot der Celtics? Die Chancen stehen scheinbar nicht allzu gut. Laut "CSNNE-Celtics"-Insider Sherrod Blakely versuchen die Kelten nämlich, die beiden durch den Pierce-Garnett-Deal nach Beantown gekommenen Ex-Nets direkt wieder weiterzutraden. Wohin die Reise gehen könnte, ist jedoch noch nicht geklärt.

15.15 Uhr: Die ersten Spiele der Summer League in Vegas sind durch, die nächsten lassen noch einige Stunden auf sich warten. Wie ließe sich die Zeit bis zum Tipoff besser vertreiben, als mit jeder Menge News und Gerüchten aus unserer geliebten NBA. Also, pack ma's!

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung