Cookie-Einstellungen
NBA

Marion vor Wechsel zu Cavaliers?

Von SPOX
Shawn Marion legte in der abgelaufenen Saison 12,1 Punkte und 7,8 Rebounds für die Mavs auf
© getty

Um weiter Platz unter dem Salary Cap zu schaffen, wollen die Dallas Mavericks Shawn Marion angeblich loswerden. Die Cleveland Cavaliers scheinen den Vertrag mitsamt des Draft Picks der Mavs aufnehmen zu wollen. Außerdem: Die Nuggets wollen Iguodala halten und Miamis Titel-Parade startet am Montag ohne Rucksäcke.

Marion von den Mavs nach Cleveland? Dass die Mavs im Kampf um einen prominenten Free Agent Geld sparen wollen, ist ein offenes Geheimnis. Gerade Shawn Marion, der mit einem Verdienst von 9,31 Millionen Dollar in der nächsten Saison das Gehaltsbudget der Mavs belastet würde, steht dabei immer wieder im Fokus.

Angeblich haben die Mavs jetzt aber einen Abnehmer für ihren Small Forward gefunden. Die Cleveland Cavaliers scheinen sehr interessiert zu sein am 13. Draft-Pick der Mavs und würden Marions Vertrag dafür in Kauf nehmen. Im Gegenzug würden die Mavericks einen der zukünftigen Cavs-Picks erhalten. Die Cavaliers schielen dabei wohl vor allem auf den Russen Sergey Karasev, den sie mit ihrem 19. Pick eventuell nicht mehr bekommen würden.

Marion könnte die Entwicklung von jungen Spielern wie Irving oder Waiters vorantreiben und würde dem unerfahrenen Cavaliers-Team weiterhelfen. Die Mavericks hätten im Gegenzug eine Menge Geld gespart.

Allerdings hat der 35-Jährige auch schon mehrfach erwähnt, dass er ein Karriereende in Betracht zieht, sollte er nicht mehr bei den Mavs spielen und keine realistische Playoff- oder Titelchance haben. Außerdem äußerte sich Mavs-Besitzer Marc Cuban gegenüber Tim McMahon von "ESPN-Dallas" bereits, dass es "nicht eine einzige Diskussion" über einen Marion-Trade gegeben habe.

Nuggets-GM Connelly will Iguodala unbedingt halten: Am Donnerstag wurde Tim Connelly als neuer General Manager der Denver Nuggets vorgestellt. Dabei machte er gleich klar, was der erste und wichtigste Punkt auf seiner Agenda ist: Das Re-Signing von Andre Iguodala. Der Flügelspieler hatte sich erst kürzlich dazu entschieden, aus seinem Vertrag in Denver auszusteigen. Iguodala ist somit Free Agent.

Allerdings absolvierte der 29-Jährige sein Workout in Denver und traf sich mit Connelly bereits zu Gesprächen, weswegen dieser bezüglich eines neuen Vertrags "sehr optimistisch" ist. "Ich denke, das Workout spricht dafür, wo sein Herz ist. Er ist einfach nur ein Profi. Ich will ihn jetzt erst als Person noch näher kennenlernen. Ich denke, wenn du einen Spieler eine Woche vor dem Draft beim Workout siehst, dann zeigt das, wo er sein will", blickte der neue Nuggets-GM nach vorne.

Meisterschaftsparade der Heat am Montag: Die Miami Heat präsentieren am Montag ihren erfolgreich verteidigten NBA-Titel. Aufgrund der zurückliegenden Ereignisse beim Boston Marathon sind Rucksäcke während der Meisterschaftsparade der Heat nicht erlaubt. Letztes Jahr waren mehr als 400.000 Fans erschienen, um den ersten Titel der Big Three zu feiern.

Dieses Jahr werden noch mehr Anhänger erwartet, um den dritten Titel der Vereinsgeschichte zu feiern. Der Paradewagen zieht zunächst für alle zugänglich durch die Stadt, ehe die Parade ihr Ende im American Airlines Center findet. Dort findet noch eine weitere Meisterschafts-Show statt, zu der allerdings nur Besitzer von Saisontickets zugelassen sind.

Ergebnisse und Spielplan im Überblick

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung