Cookie-Einstellungen
NBA

Minnesota feuert Trainer Kurt Rambis

SID
Vergangene Saison gewannen die Timberwolves unter Kurt Rambis nur 17 Spiele
© Getty

Die Minnesota Timberwolves haben auf die schwache letzte Saison reagiert und Trainer Kurt Rambis entlassen. Unter dem Ex-Profi gewann das Team in den vergangenen beiden Spielzeiten insgesamt nur 32 Partien.

Die Minnesota Timberwolves haben auf die schwache letzte Saison reagiert und Trainer Kurt Rambis entlassen. Mit nur 17 Siegen aus 82 regulären Saisonspielen landeten die T-Wolves in der NBA auf dem letzten Platz und verpassten zum siebten Mal nacheinander die Playoffs.

Rambis war seit 2009 Trainer in Minnesota, der Vertrag des 53-Jährigen läuft noch zwei weitere Jahre. Von insgesamt 164 Spielen unter seiner Leitung konnten die Timberwolves gerade mal 32 gewinnen. Es sei eine schwere Entscheidung gewesen, aber auch die richtige für die Franchise, erklärte Manager David Kahn.

"Ich bin überzeugt, dass die Arbeit, die ich und mein Trainerstab mit den vielen jungen Spielern geleistet habe, sich bald für Herrn Taylor (Glen Taylor, Besitzer des Teams, Anm.d.Red.) und die Timberwolves-Fans auszahlen wird", erklärte Rambis in einem Statement.

Die NBA bei SPOX

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung