-->
Cookie-Einstellungen
Suche...
MLB

MLB: Playoffs finden in Bubbles statt - World Series in Arlington

Im Globe Life Field findet die World Series 2020 statt.

Nun ist es amtlich: Die MLB-Playoffs finden in diesem Jahr in sogenannten Bubbles statt. Darauf einigten sich die Liga und die Spielergewerkschaft MLBPA. Der genaue Spielplan wurde am Dienstag verkündet.

Demnach werden die acht Wildcard-Serien noch im Ballpark des jeweils höher gesetzten Teams (nach Bilanz der Regular Season) ausgetragen. All diese Serien werden im Format Best-of-3 gespielt. Anschließend beginnt die Bubble-Variante.

Die Wildcard-Serien laufen in der American League vom 29. September bis maximal 1. Oktober, die NL spielt vom 30. September bis 2. Oktober.

Weiter geht es dann mit den League Division Series. Die American League spielt ab dem 5. Oktober zwei Serien in San Diego und Los Angeles (Dodgers Stadium), während die National League ihre zwei LDS in Arlington und Houston austrägt. Spielstart ist hier der 6. Oktober. Diese Serien sind Best-of-5 und werden ohne Ruhetag in einer Woche gespielt.

Die League Championship Series wiederum finden in San Diego (AL) und Arlington (NL) statt. Die ALCS beginnt am 11. Oktober, die NLCS am 12. Oktober. Auch hier wird - im Format Best-of-7 - eine Woche lang täglich ohne Ruhetag gespielt.

MLB: World Series startet am 20. Oktober

Die World Series wiederum beginnt am 20. Oktober im Globe Life Field von Arlington, Heimat der Texas Rangers, und hat ihr normales Format mit jeweils einem Ruhetag nach Spiel 2 und Spiel 5. Ein ultimatives Spiel 7 fände somit am 28. Oktober statt.

Bereits eine Woche vor Saisonende (27. September) müssen sich Teams, die noch Chancen auf die Playoffs haben, in Hotels zur Quasi-Quarantäne einquartieren. Dies gilt als Vorlauf zu den Bubbles zwei Wochen später. Diese Behausung muss eingehalten werden, bis ein Team rechnerisch keine Chance mehr auf die Playoffs hat.

Zudem hofft die MLB, dass Zuschauer zumindest während der World Series möglich sein werden. Aktuell sind Zuschauer in allen MLB-Ballparks untersagt, zur World Series jedoch wird gehofft, dass eine Auslastung von 25 Prozent möglich ist. In Arlington entspräche dies 10.000 Zuschauern pro Partie.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung