-->
Cookie-Einstellungen
Suche...
MLB

Tommy-John-OP für Justin Verlander: Astros-Pitcher fällt aus

Von SPOX
Justin Verlander wird womöglich gar nicht mehr für die Houston Astros pitchen können.

Bittere Nachricht für Justin Verlander und die Houston Astros: Der Star-Pitcher muss sich aufgrund einer Ellbogenverletzung der berüchtigten Tommy-John-Operation unterziehen und fällt damit für mindestens ein Jahr aus.

Das bestätigte der 37-Jährige am Samstag auf seinem Instagram-Account. Verlander hatte im vergangenen Jahr den Cy-Young-Award für den besten Pitcher in der American League gewonnen.

"Ich habe gehofft, 2020 noch zum Einsatz kommen zu können", schrieb Verlander. "In meinem Trainingsspiel hat sich die Verletzung jedoch leider verschlimmert." Deshalb habe er sich nach Absprache mit mehreren Ärzten für die Operation entschieden.

Verlander war in dieser verkürzten Saison nur im Eröffnungsspiel der Astros zum Einsatz gekommen, danach zwangen ihn Probleme mit seinem Wurfarm zur Pause. Das Team hatte jedoch auf seine Rückkehr in der kommenden Woche gehofft.

Nun könnte der Superstar sogar sein letztes Spiel für die Astros absolviert haben: Nach einer Tommy-John-OP, bei der ein gerissenes Band im Ellbogen durch eine andere Sehne ersetzt wird, müssen Spieler normalerweise 12 bis 14 Monate pausieren. Verlander könnte also auch für die komplette Saison 2021 ausfallen - danach läuft sein Vertrag in Houston aus.

Ein Karriereende schloss der Ehemann von Supermodel Kate Upton jedoch aus: "Alles geschieht aus einem bestimmten Grund. Und auch wenn 2020 Mist war, werde ich nach meiner Reha hoffentlich so lange pitchen können, wie ich möchte, und noch einige Ziele erreichen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung