Suche...
MLB

MLB: Chicago Cubs trennen sich von Manager Joe Maddon

Joe Maddon ist nicht mehr Manager der Chicago Cubs.

Die Chicago Cubs haben die Trennung von Erfolgs-Manager Joe Maddon bekannt gegeben. Zudem entlassen die Pittsburgh Pirates Clint Hurdle, sodass fünf Teams neue Manager brauchen.

Maddon, der die Cubs nach einer Durststrecke von 108 Jahren im Jahr 2016 zum World-Series-Titel geführt hatte, gab am Sonntag gemeinsam mit Teampräsident Theo Epstein bekannt, dass beide Parteien künftig getrennte Wege gehen würden.

Maddons Vertrag läuft zum Saisonende aus und nach Auskunft einiger Spieler stand der Abgang des Managers seit ein paar Tagen bereits fest. Die Cubs haben in diesem Jahr erstmals seit 2014 wieder die Playoffs verpasst.

Die Pirates wiederum haben Hurdle entlassen. Hurdle arbeitete seit 2011 in Pittsburgh und führte das Team von 2013 bis 2015 stets in die Playoffs. General Manager Neal Huntington wird derweil im Amt bleiben und den neuen Manager suchen.

Darüber hinaus gehen Ned Yost, der die Kansas City Royals zum World-Series-Titel 2015 geführt hatte, und Bruce Bochy, der mit den San Francisco Giants drei Mal in diesem Jahrzehnt (2010, 2012, 2014) die World Series gewann, in Ruhestand.

Andy Green wurde derweil schon vor Wochen von den San Diego Padres entlassen, sodass Stand jetzt fünf Manager-Posten offen sind in der MLB. Zudem wird spekuliert, dass auch die Los Angeles Angels (Brad Ausmus), New York Mets (Mickey Callaway) und Philadelphia Phillies (Gabe Kapler) den Manager wechseln könnten.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung