Suche...
MLB

MLB Draft 2019: Alle Infos zum Prozedere, Termin, den Teilnehmern und den Teams

Kyler Murray war der Erstrundenpick der Oakland A's im MLB Draft 2018.

Der MLB Draft 2019 findet vom 3. bis 5. Juni im Studio 42 des MLB Networks in Secaucus/New Jersey statt. Hier findest Du alle wichtigen Infos zum Prozedere, zur Reihenfolge der Teams und den vielversprechendsten Talenten des Jahres.

Was ist der MLB Draft?

Beim jährlich stattfindenden MLB Draft geht es für die 30 Teams der MLB darum, sich die Rechte an neuen Spielern zu sichern. Hierbei handelt es sich um junge Spieler, die zuvor auf der High School oder dem College unter dem Dach der NCAA gespielt haben.

Wann und wo findet der MLB Draft 2019 statt?

Der MLB Draft 2019 wird vom 3. bis 5. Juni in Studio 42 des MLB Networks in Secaucus/New Jersey abgehalten. Er findet im Gegensatz zur NFL oder NBA im Laufe der MLB-Saison statt.

Wie kann ich den MLB Draft 2019 live sehen?

Der komplette MLB Draft 2019 wird weltweit auf MLB.com als Simulcast des offiziellen TV-Senders der MLB, dem MLB Network, übertragen. Der Stream ist legal und kostenlos. Zudem können Kunden von DAZN auch die Original-Übertragung im MLB Network verfolgen. Der Sender wird im 24/7-Stream auf der Streaming-Plattform angeboten.

MLB Draft: Die Reihenfolge 2019

PickSpielerPositionVorheriges TeamMLB-Team
#1Adley Rutschman Catcher Oregon State Baltimore Orioles
#2Bobby Witt Jr.Shortstop Colleyville Heritage High School (TX) Kansas City Royals
#3Andrew Vaughn First Baseman California Chicago White Sox
#4J.J. BledayOutfielder Vanderbilt Miami Marlins
#5Riley GreeneOutfielder Hagerty High School (FL) Detroit Tigers
#6C.J. AbramsShortstopBlessed Trinity Catholic High School (GA) San Diego Padres
#7Nick LodoloPitcherTCUCincinnati Reds
#8Josh JungThird Baseman Texas Tech Texas Rangers
#9Shea LangeliersCatcherBaylor Atlanta Braves*
#10Hunter BishopOutfielder Arizona State San Francisco Giants
#11Alek ManoahPitcherWest Virginia Toronto Blue Jays
#12Brett Baty Third BasemanLake Travis High School (TX) New York Mets
#13Keoni Cavaco Third Baseman Eastlake High School (CA) Minnesota Twins
#14Bryson Stott Shortstop UNLV Philadelphia Phillies
#15Will Wilson ShortstopNC State Los Angeles Angels
#16Corbin Carroll OutfielderLakeside School (WA)Arizona Diamondbacks
#17Jackson Rutledge PitcherSan Jacinto College Washington Nationals
#18Quinn Priester PitcherCary-Grove High School (IL) Pittsburgh Pirates
#19Zack Thompson PitcherKentucky St. Louis Cardinals
#20George Kirby PitcherElon Seattle Mariners
#21Braden Shewmake ShortstopTexas A&M Atlanta Braves
#22Greg Jones ShortstopUNC Wilmington Tampa Bay Rays
#23Michael Toglia First Baseman UCLA Colorado Rockies
#24Daniel Espino Pitcher Georgia Premier Academy (GA) Cleveland Indians
#25Kody Hoese Third BasemanTulane Los Angeles Dodgers
#26Blake Walston PitcherNew Hanover High School (NC) Arizona Diamondbacks**
#27Ryan Jensen PitcherFresno State Chicago Cubs
#28Ethan Small Pitcher Mississippi State Milwaukee Brewers
#29Logan Davidson ShortstopClemson Oakland Athletics
#30Anthony Volpe ShortstopDelbarton School (NJ) New York Yankees
#31Michael Busch Second Baseman North Carolina Los Angeles Dodgers***
#32Korey Lee Catcher California Houston Astros
  • *) Kompensation für den nicht verpflichteten Erstrundenpick Carter Stewart
  • **) Kompensation für den nicht verpflichteten Erstrundenpick Matt McLain
  • ***) Kompensation für den nicht verpflichteten Erstrundenpick J.T. Ginn

Welche Spieler dürfen am MLB Draft teilnehmen?

Für den Draft sind alle Amateurspieler in den Vereinigten Staaten und Kanada sowie in den Territorien wie Puerto Rico oder den US Virgin Islands zugelassen. Sie dürfen zuvor keinen Major- oder Minor-League-Vertrag unterschrieben haben. Wenn man auf der High School gespielt hat, muss man dort einen Abschluss haben und darf noch kein College besucht haben. College-Spieler wiederum sind erst nach drei Jahren an der Schule Draft-berechtigt, oder wenn sie mindestens 21 Jahre alt sind - also das, was früher passiert. Absolventen eines Junior oder Community Colleges dürfen dagegen jederzeit gezogen werden.

Wie läuft der MLB Draft ab?

Anhand der Draft-Reihenfolge werden die Spieler von den MLB-Teams nacheinander gezogen. Die Reihenfolge wird im Vorfeld anhand der Major-League-Tabelle des Vorjahres bestimmt. Das Team mit der schlechtesten Bilanz zieht zuerst, das Team mit der besten Bilanz zuletzt. Die Playoff-Platzierungen der Teams spielen dabei keine Rolle. Gedraftet wird über 40 Runden.

  • Compensatory Picks: Die Picks der jeweiligen Teams können zwar nicht getradet werden, wie in NBA oder NFL üblich, aber ein Team kann zusätzliche Picks erhalten beziehungsweise verlieren. Verpflichtet ein Klub nämlich einen Free Agent im Winter, der zuvor ein Qualifying Offer seines ehemaligen Teams ausgeschlagen hat, so bekommt das abgebende Team als Kompensation für den Abgang einen Pick direkt nach der ersten Runde. Das neue Team des Spielers muss in dem Fall je nach Luxussteuer-Situation einen oder mehrere Picks nach der ersten Runde abgeben. Ferner sind Strafen beim Geld für internationale Amateurspieler möglich.
  • Competitive Balance Picks: Zusätzlich zu den 40 Standardrunden bekommen Teams, die zu den zehn schwächsten Teams in Sachen Einnahmen und Marktgröße gehören, jeweils einen zusätzlichen Draftpick in den Runden A und B. Runde A findet nach Runde 1 bzw. der Compensation Round statt, Runde B nach Runde 2. Eine Runde besteht aus sechs Teams, die andere aus acht. Anhand einer Formel, in die neben den Einnahmen auch die Siegquote der Teams einfließt, wird die Reihenfolge dieser Picks bestimmt. Allerdings variiert die Anzahl der Picks in Runde A und B jährlich. Das heißt: 2017 werden sechs Teams in Runde A und acht in Runde B picken, 2018 hingegen acht in A und nur sechs in B. Im Gegensatz zu den regulären Picks können diese Competitive Balance Picks getradet werden.
  • Slot-System: Ähnlich wie in NBA und NFL wird jedem Pick ein bestimmter Wert zugeordnet. Doch anders als in den beiden anderen Ligen ist das Gehalt in der MLB nicht festgelegt. Die Werte sind Richtwerte, Teams können dennoch verhandeln und weniger oder mehr für den Spieler ausgeben. Allerdings handelt es sich hier nicht um reguläres Gehalt, sondern eine einmalige Bonuszahlung. Garantierte MLB-Verträge bekommen Spieler nach dem Draft hingegen nicht, da sie ohnehin erstmal in die Minor Leagues müssen, um sich weiterzuentwickeln und an die MLB herangeführt zu werden. Geht ein Team allerdings deutlich über den empfohlenen Wert, wird dies durch eine Luxussteuer sanktioniert, deren Rate gemessen an der Höhe der Preisüberschreitung angesetzt wird.

Was passiert, wenn ein Spieler keinen Vertrag unterschreibt?

Ein ausgewählter Spieler ist nicht dazu gezwungen, einen Vertrag bei seinem neuen Team zu unterschreiben. Bis um 23.59 Uhr am 15. August haben Teams und Spieler Zeit, sich auf einen Deal zu einigen. Gleichzeitig sind Verhandlungen beendet, wenn der Spieler eine College-Karriere beginnt oder zu einem Vier-Jahres-Programm zurückkehrt. In diesem Fall darf der Spieler in einem Folgejahr erneut im Draft gezogen werden - nicht jedoch vom selben Team, wenn es sich um das direkte Folgejahr handelt. In diesem Fall müsste der Spieler sein Einverständnis geben. Das Team, das es nicht schafft, einen Draftpick zu verpflichten, bekommt einen gleichwertigen Pick im darauffolgenden Jahr zurück.

MLB Draft: Wie geht es für die Spieler weiter?

Im Gegensatz zu den anderen US-Ligen spielen die im Draft gezogenen Spieler zunächst einmal keine Rolle für ihre neuen MLB-Teams. Vielmehr werden sie auf die Farmteams der Klubs aufgeteilt, die meist im ganzen Land verteilt auf verschiedenen Niveaus und deshalb in verschiedenen Ligen spielen. Es gibt Rookie-Ball, Low-A, Single-A, Advanced-A, Double-A sowie Triple-A. Je nach Leistungsniveau erfolgt die Verteilung. Die Rechte an den Spielern halten jedoch die MLB-Klubs, sie lassen selbige lediglich für die Partner-Klubs aus den Minor Leagues spielen und können frei entscheiden, wer wann und wo eingesetzt wird. Innerhalb der Minor League dürfen die Spieler beliebig verschoben werden. In der Regel verbringt ein Spieler mehrere Jahre im Farmsystem, bis er dann den Sprung in die Major Leagues schafft - oder eben nicht.

Wer waren die Nummer-1-Picks der vergangenen 20 Jahre?

JahrSpielerCollege/High SchoolTeam
2018Casey MizeAuburnDetroit Tigers
2017Royce LewisJSerra Catholic HSMinnesota Twins
2016Mickey MoniakLa Costa Canyon HSPhiladelphia Phillies
2015Dansby SwansonVanderbilt UniversityArizona Diamondbacks
2014Brady AikenCathedral Catholic HSHouston Astros
2013Mark AppelStanford UniversityHouston Astros
2012Carlos CorreaPuerto Rico Baseball AcademyHouston Astros
2011Gerrit ColeUniversity of CaliforniaPittsburgh Pirates
2010Bryce HarperCollege of Southern NevadaWashington Nationals
2009Stephen StrasburgSan Diego State UniversityWashington Nationals
2008Tim BeckhamGriffin HSTampa Bay Rays
2007David PriceVanderbilt UniversityTampa Bay Devil Rays
2006Luke HochevarUniversity of TennesseeKansas City Royals
2005Justin UptonGreat Bridge HSArizona Diamondbacks
2004Matt BushMission Bay HSSan Diego Padres
2003Delmon YoungAdolfo Camarillo HSTampa Bay Devil Rays
2002Bryan BullingtonBall State UniversityPittsburgh Pirates
2001Joe MauerCretin HSMinnesota Twins
2000Adrian GonzalezEastlake HSFlorida Marlins
1999Josh HamiltonAthens Drive HSTampa Bay Devil Rays
1998Pat BurrellUniversity of MiamiPhiladelphia Phillies

Dieser Artikel wurde ohne vorherige Ansicht durch die Major League Baseball veröffentlicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung