US-Sport

US-Sport: Präsident Donald Trump stellt Geisterspiele in Aussicht

SID
Donald Trump stellt Geisterspiele in den US-Sportligen in Aussicht.

US-Präsident Donald Trump hat nach einem Gespräch mit Vertretern der großen US-Profiligen Geisterspiele in seinem Land in Aussicht gestellt.

Es sei dann wie "in den guten alten Tagen", sagte Trump am Donnerstag auf einer Pressekonferenz, auf der er seinen Drei-Stufen-Plan vorgestellt hatte, mit dem er die USA aus der Coronakrise führen will.

Trumps Plan für den Sport ist es, Stadien in kleinen Schritten wieder für Fans zugänglich zu machen. "Viele der Ligen werden ohne Fans starten, es wird für das Fernsehen wie gemacht sein - wie in den guten alten Zeiten - erst wird es so sein, dann werden wir auch wieder Fans reinlassen."

"Vielleicht werden sie zwei Sitze Abstand zueinander haben, und dann am Ende wollen wir wieder volle Stadien", so Trump. "Wenn das Virus weg ist, werden wir wieder volle Arenen haben und den Sport genießen können, wie es vorgesehen ist." Ab wann die Ligen wieder starten sollen, sagte der 73-Jährige nicht.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung