Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

Vick bei den Eagles vorläufig außen vor

SID
Michael Vick wurde im Draft 2001 an erster Stelle von den Atlanta Falcons gezogen
© Getty

Michael Vick ist von den Philadelphia Eagles vorläufig aus dem Kader genommen worden. Nach verbüßter Haftstrafe ist der Quarterback in den ersten beiden Saisonspielen noch gesperrt.

Rückschlag für Michael Vick im Kampf um sein Comeback in der NFL.

Der Quarterback, der nach verbüßter 19-monatiger Haftstrafe wegen illegaler Hundekämpfe von den Philadelphia Eagles unter Vertrag genommen wurde, wurde von seinem Klub auf die sogenannte "Exempt List" gesetzt und kann deshalb vorerst nicht weiter mit dem Team trainieren.

Eagles mit einer Option mehr

Hintergrund ist, dass die Eagles so Reserve-Quarterback A.J. Feeley in ihrem Kader behalten können und Vick für die beiden ersten Saisonspiele sowieso noch nicht spielberechtigt ist.

"Wir können das jederzeit ändern", erklärte General Manager Tom Heckert die Vorgehensweise des Teams.

Geldstrafe für Brett Favre

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung