Cookie-Einstellungen
NBA

Suns stoppen Negativserie

Von SPOX
Miamis Jamaal Magloire lässt's in Oklahoma City krachen
© Getty

Nach zwei Niederlagen in Folge haben die Phoenix Suns das zum Must-Win-Game erklärte Spiel bei den Toronto Raptors gewonnen. Die Miami Heat siegten mit letzter Kraft bei Oklahoma City Thunder.

Nach der fiesen Overtime-Niederlage gegen Denver und einem etwas peinlichen 103:105 im Heimspiel gegen Minnesota zuletzt hatten sich die Phoenix Suns (Saisonbilanz 23-15) auf Wiedergutmachung eingeschworen.

Vor allem Amare Stoudemire (31 Punkte) und Steve Nash (18 Assists) glänzten beim 117:113 gegen die Toronto Raptors (16-26).

Bei den Raptors war Anthony Parker mit 26 Punkten bester Werfer.

Sieg für die müden Krieger

Buchstäblich auf dem Zahnfleisch kamen die Miami Heat (22-18) in Oklahoma City (8-34) daher und waren deshalb mächtig stolz auf den 104:94-Sieg gegen Liga-Schlusslicht Thunder.

"Jeder ist müde, angeschlagen, hat irgendein Wehwehchen", sagte Miamis Udonis Haslem. "Das war eine unglaubliche Willensleistung."

Liga-Topscorer Dwyane Wade verbuchte 32 Punkte und 10 Assists für Miami. Haslem war mit 11 Punkten und 15 Rebounds zur Stelle. Kevin Durant gelangen 31 Punkte für Thunder.

NBA: Alle Ergebnisse im Überblick

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung