Cookie-Einstellungen
NHL

Bruins nicht aufzuhalten

SID
Phil Kessel (Boston Bruins) erzielte gegen die Atlanta Thrashers seinen 22. Saisontreffer
© Getty

Die Boston Bruins haben ihre Spitzenposition in der Eastern Conference der NHL weiter ausgebaut. Das 2:1 bei den Atlanta Thrashers war für die Bruins der achte Sieg in Serie.

Durch den achten Sieg in Folge haben die Boston Bruins ihre Spitzenposition in der Eastern Conference der NHL unterstrichen. Ohne den weiterhin am Knie verletzten deutschen Nationalspieler Marco Sturm setzte sich das Team bei den Atlanta Thrashers 2:1 durch.

Phil Kessel und Michael Ryder trafen für Boston, Atlanta war durch Bryan Little in Führung gegangen. Mit nun 58 Punkten ist Boston gemeinsam mit den San Jose Sharks aus der Western Conference das punktbeste Team der gesamten NHL.

Schubert verliert

Weniger erfolgreich verlief der Spieltag für Christoph Schubert und die Ottawa Senators. Der deutsche Nationalspieler stand im Auswärtsspiel bei den Vancouver Canucks 21:23 Minuten auf dem Eis, konnte die 0:3-Niederlage aber auch nicht verhindern. Für Ottawa war es die dritte Niederlage in Folge und die fünfte aus den vergangenen sechs Spielen.

Einen Lauf haben derzeit hingegen die Chicago Blackhawks. Der 4:1-Erfolg bei Minnesota Wild war der neunte Sieg in Serie für das Team der beiden Nachwuchsstars Patrick Kane und Jonathan Toews. Matchwinner gegen Minnesota war diesmal jedoch Dustin Byfuglien. Der Angreifer traf doppelt.

Alle Ergebnisse aus der vergangenen Nacht im Überblick

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung