Olympia

IOC verärgert: Ägypter verweigert Handschlag

SID
Islam El Shehaby verweigerte Or Sasson den üblichen Handschlag

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat das Verhalten des ägyptischen Judokas Islam El Shehaby beim Olympia-Turnier in Rio scharf kritisiert. Nach seiner Niederlage in der ersten Runde hatte der Schwergewichtler seinem Gegner Or Sasson aus Israel den üblichen Handschlag verweigert.

"So etwas ist nicht akzeptabel. Wir bedauern dieses Vorfall sehr", sagte IOC-Sprecher Mark Adams, der Sanktionen nicht ausschließen wollte. "Diese Form der Ausgrenzung wollen wir bei Olympia nicht sehen. Wir wollen keine Mauern bauen, sondern sie einreißen."

Olympia in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung