Olympia

Fußball: Viertelfinal-Aus für US-Girls

SID
Carli Lloyd und die US-Girls zogen im Elfmeterschießen gegen Schweden den Kürzeren

Die Weltmeisterinnen aus den USA haben das erste Elfmeterschießen in der Geschichte des olympischen Frauenfußball-Turniers verloren und völlig überraschend das Halbfinale verpasst. Der viermalige Olympiasieger unterlag Schweden im Viertelfinale mit 3:4 (1:1, 1:1, 0:0), zuvor hatte es in 33 olympischen K.o.-Spielen keinen finalen Shootout gegeben.

Lisa Dahlkvist sorgte als fünfte und letzte Schützin für die Entscheidung. Schweden trifft in der Vorschlussrunde am Dienstag auf den Sieger des späteren Duells zwischen Gastgeber Brasilien und Australien.

In der zweiten Hälfte brachte Stina Blackstenius (61.) die von der früheren US-Nationaltrainerin Pia Sundhage geführten Schweden in Führung. Den Ausgleich erzielte Alex Morgan (77.).

Zum ersten Mal in der Olympia-Geschichte gab es eine vierte Auswechslung, Lindsey Horan kam beim US-Team in der Verlängerung für Mallory Pugh (114.). Auch die Schwedinnen machten wenig später von der Möglichkeit Gebrauch. Derzeit läuft ein Experiment, das bei ausgewählten Turnieren einen Spielertausch mehr als üblich erlaubt.

Die deutsche Mannschaft bestreitet ihr Viertelfinale im Anschluss (16 Uhr OZ/21 Uhr MESZ) in Salvador gegen China.

Olympia in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung