Olympia

Dramatisches Finale mit besseren Ende für Park

SID
Park Sang-Young konnte sich gegen Geza Imre behaupten
© getty

Der Südkoreaner Park Sang-Young hat bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro die Goldmedaille im Degenfechten gewonnen. Der 20-Jährige setzte sich im Finale 15:14 gegen den bereits 41 Jahre alten Weltmeister Geza Imre aus Ungarn durch.

Bronze ging an den Franzosen Gauthier Grumier. Deutsche Fechter hatten sich nicht qualifiziert.

Alles zu Olympia 2016

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung