Olympia

Niederlagen für Badmintonspieler zum Auftakt

SID
Michael Fuchs und Brigit Michels haben ihr Auftaktspiel ebenso verloren wie die anderen Deutschen-Doppel

Die deutschen Badmintonspieler sind mit drei erwartbaren Niederlagen in die Olympischen Spiele in Rio gestartet. Die London-Fünften Michael Fuchs/Birgit Michels unterlagen im Mixed zum Auftakt der Gruppenphase den topgesetzten Chinesen Zhang Nan/Zhao Yunlei 19:21, 16:21.

Fuchs musste sich zudem mit seinem Vereinskollegen Johannes Schöttler im Herrendoppel geschlagen geben. Die Weltranglisten-27. unterlagen V Shem Goh/Wee Kiong Tan aus Malaysia 14:21, 17:21.

Im Damendoppel waren die Olympia-Debütantinnen Johanna Goliszewski/Carla Nelte (Mülheim/Refrath) gegen Tang Yuanting/Yu Yang (China/Nr. 2) beim 10:21, 11:21 chancenlos. Ex-Europameister Marc Zwiebler (Bischmisheim/Nr. 12) startet am Freitag gegen den Iren Scott Evans in seine dritten Olympischen Spiele. Karin Schnaase (Lüdinghausen) gibt am Freitagabend (Ortszeit) gegen die Irin Chloe Magee ihr olympisches Debüt.

Bundestrainer Holger Hasse war trotz der Niederlagen zufrieden mit dem Auftakt, vor allem mit dem Mixed Fuchs/Michels. "Das war eine Weltklasse-Leistung von Michael und Birgit, auch wenn sie natürlich enttäuscht sind, dass sie verloren haben", sagte Hasse. Die Freude über den Auftritt überwiege: "Darauf kann man aufbauen für die nächsten beiden Gruppenspiele. Mit der Leistung haben sie auf jeden Fall die Chance, ins Viertelfinale einzuziehen."

Olympia in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung