Cookie-Einstellungen
Olympia

Biedermann als Zehnter mit Mühe ins Halbfinale

SID
Paul Biedermann zeigte auch am zweiten Tag in London keine Topform
© Getty

Einen Tag nach seinem Vorlaufaus über 400 Meter Freistil ist Paul Biedermann über die halbe Distanz mit Mühe als Zehnter ins Olympia-Halbfinale eingezogen. Der 25-Jährige aus Halle/Saale blieb in 1:47,27 Minuten aber erneut unter seinen Möglichkeiten und muss am Abend um die Qualifikation für den Endlauf bangen.

"Ich weiß auch nicht, was los ist. Ich muss jeden Meter voll schwimmen und hoffen, dass es reicht", sagte Biedermann.

Endstation war im Vorlauf für Clemens Rapp aus Bad Saulgau auf Rang 24 (1:48,75). Vorlaufbestzeit schwamm 400-Meter Olympiasieger Sun Yang aus China (1:46,24) vor dem Amerikaner Ryan Lochte (1:46,45), der zum Auftakt die 400 Meter Lagen gewonnen hatte.

Die 4x100 Meter Freistilstaffel der Männer ist dagegen mit deutschem Rekord als Fünfte ins Finale eingezogen. In 3:13,51 Minuten unterboten Benjamin Starke, Markus Deibler, Christoph Fildebrandt und Marco Di Carli die bisherige Bestmarke um 72 Hundertstelsekunden. Es war der erste Finaleinzug deutscher Schwimmer in London.

Die Entscheidungen der Olympischen Spiele im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung