Cookie-Einstellungen
Olympia

Anschlag auf israelische Sportler befürchtet

SID
Scharfschützen auf dem Olympiastadion und anderen hohen Gebäuden sollen für Sicherheit sorgen
© Getty

Befürchtungen vor einem Anschlag auf israelische Athleten bei den Olympischen Spielen in London nehmen zu. Laut "Sunday Times" haben der britische Geheimdienst MI5 und Scotland Yard ihre Bedrohungseinschätzung seit dem Selbstmordattentat auf einen israelischen Touristenbus vor wenigen Tagen in Burgas (Bulgarien) erhöht.

Die Städtische Polizei hat ihre Sicherheitsmaßnahmen deshalb erhöht. Eine Sondereinheit von Scotland Yard wird Scharfschützen auf dem Dach des Olympiastadions platzieren und auf mehreren Gebäuden mit einer Höhe von mehr als 60 Metern am Rande des Olympiaparks.

IOC-Präsident Jacques Rogge gibt sich indes entspannt. "Die britische Regierung hat mir erklärt, dass die Sicherheit gewährleistet ist. Wir sind sehr zufrieden", sagte der Belgier am späten Samstagabend.

Olympia 2012: Alle Termine

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung